Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Großeinsatz: Wohnhäuser brennen in Löwenhagen
Die Region Dransfeld Großeinsatz: Wohnhäuser brennen in Löwenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 14.02.2020
In Löwenhagen ist in der Nacht zu Freitag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr ist mit etwa 100 Leuten vor Ort. Quelle: Feuerwehr Dransfeld
Anzeige
Löwenhagen

Ein Brand in Löwenhagen hat am Freitag die örtlichen Feuerwehren in Schach gehalten. Zwei Fachwerkhäuser und ein Nebengebäude an der Oberen Reihe waren in der Nacht in Flammen aufgegangen. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Vormittag. Etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Das Feuer war nach Angaben der Polizei an einem Fahrzeug ausgebrochen, das unter einem Carport abgestellt war, und griff dann auf die Wohnhäuser über. Das Auto wurde völlig zerstört. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

In Löwenhagen ist in der Nacht zu Freitag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr ist mit etwa 100 Leuten vor Ort

Zwei Leichtverletzte

Nachbarn hatten den Brand bemerkt und gegen 2.50 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Alle drei Bewohner hätten sich selbst in Sicherheit bringen können, teilt Matthias Freter, Sprecher der Feuerwehr Dransfeld, mit. Ein Hund blieb zunächst in einer der Wohnungen zurück, den die Feuerwehrleute in Sicherheit brachten. Als seine Besitzerin ihn entgegennahm, habe er zugebissen. Ein Feuerwehrmann wurde zudem leicht verletzt, als eine Schlauchleitung platzte. Er sei von der Kupplung getroffen worden. „Ansonsten gab es keine Verletzten“, so Freter. Die Wohnungen seien unbewohnbar. Die Bewohner seien zunächst bei Nachbarn untergekommen.

Das angrenzende, nicht betroffene Wohnhaus wurde in der Nacht während des Brandes vorsorglich durch die Polizei evakuiert. Sie kamen nach Angaben der Feuerwehr bei Verwandten unter. Die Einsatzkräfte wurden während der Löscharbeiten durch Einwohner mit Getränken und Essen versorgt.

🚨 #Einsatzinfo: 14.02.2020 - 02:54 Uhr -...

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Dransfeld am Donnerstag, 13. Februar 2020

Mit 16 Atemschutztrupps und einer Drehleiter rückten die Feuerwehrleute gegen die Flammen vor. Gegen 11 Uhr am Vormittag war der Einsatz beendet. Vor Ort waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Löwenhagen, Dransfeld, Imbsen, Varlosen, Ellershausen, Bühren und Scheden.

Von Verena Schulz

In Dransfeld herrscht großer Unmut. Grund sind Ratten, die sich am Wallgraben in Dransfeld offensichtlich sehr wohl fühlen. Anwohner möchten, dass die Verwaltung möglichst schnell handelt.

03.02.2020

Die Stellen der Schulleitungen an den KGS in Gieboldehausen und Bad Lauterberg sowie an der OBS Dransfeld sind neu besetzt worden. Schulausschuss und Kreistag haben einstimmig für die Bewerber gestimmt. Das Tageblatt stellt die neuen Schuldirektoren vor.

30.01.2020

Wer einen Ranzen kaufen will, hat bei sehr großer Auswahl die Qual der Wahl. Für wen welches Modell geeignet ist, hängt von verschiedenen Aspekten ab.

28.01.2020