Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Samtgemeinde hält 52 Prozent mehr Fläche vorrätig als notwendig
Die Region Dransfeld Samtgemeinde hält 52 Prozent mehr Fläche vorrätig als notwendig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 13.11.2019
Zu viel freie Fläche: Auf dem Dransfelder Friedhof werden im Jahr 30 Tote beigesetzt. Quelle: Michael Caspar
Anzeige
Dransfeld

„Sieben Quadratmeter Friedhofsfläche sollten Kommunen früher pro Bürger bereitstellen“, berichtete Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilser (SPD) im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss des Samtgemeinderats. Doch in den vergangenen Jahren hätten sich die Beisetzungsgewohnheiten verändert. Statt Erdgräbern würden Urnengräber gewählt, die mit deutlich weniger Platz auskämen.

„Daher sollen Kommunen heute nur noch vier Quadratmeter Friedhofsfläche pro Bürger vorhalten“, führte Eilers aus. Die Folge: Die Samtgemeinde Dransfeld hält 52 Prozent mehr Fläche vor als notwendig. „Allerdings lassen sich die Friedhofsflächen nicht so einfach verkleinern, da sich die Gräber nicht in einem Bereich konzentrieren“, betonte der Bürgermeister. Zudem falle ein großer Teil der Friedhofskosten unabhängig von der Flächengröße an.

„Deutlich senken ließen sich die Kosten, wenn die zehn Friedhöfe in den Dörfern aufgegeben würden“, sagte Eilers. Das sei politisch aber nicht gewollt. Von den 60 bis 70 Beerdigungen in Dransfeld entfielen die Hälfte auf den Friedhof in Dransfeld. Die übrigen verteilten sich auf die kommunalen Friedhöfe. Daneben gebe es noch kirchliche Friedhöfe.

Noch mehr zum Thema:

Neue Friedhofssammlung

Von Michael Caspar

Das Gebäude der Kyffhäuser in Jühnde ist sanierungsbedürftig. Die Gemeinde unterstützt die Arbeiten finanziell. Die Kyffhäuser wollen sich mit Eigenleistung einbringen.

11.11.2019

Die Gemeinde Jühnde bekommt einen Bouleplatz. Das hat der Rat entscheiden. Unklar ist, wo der Platz gebaut wird. Es stehen zwei Flächen zur Wahl.

11.11.2019

Alexander Becker und Gabriele Sandmüller stellen in der Samtgemeindebücherei Dransfeld ihr neues Buch vor. Am Sonntag, 10. November, um 15.30 Uhr lesen sie aus „Schweigen ist nicht immer Gold“. Der Eintritt ist frei.

03.11.2019