Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Komödie und Comedian sorgen für Lachsalven auf dem Tieplatz
Die Region Dransfeld Komödie und Comedian sorgen für Lachsalven auf dem Tieplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 01.09.2019
Amüsante Missverständnisse um ein Schaf mit Drillingen: Theaterverein Hemeln spielte in Bühren Quelle: Caspar
Anzeige
Bühren

Mehr als 160 Zuschauer haben sich am Sonnabend über die Komödie „Gudrun hat Drillinge“ amüsiert. Comedian Michael Eller trat mit seinem Kreuzfahrtsprogramm auf. Das siebte Kulturfest des Heimat- und Kulturvereins Bühren kam kam gut an.

Die Stimmung war entspannt, der laue Sommerabend herrlich. Unter den Linden auf dem Tieplatz hatte der Bührener Heimat- und Kulturverein ein Zeltdach aufgespannt. Versorgt mit Getränken verfolgten die Zuschauer das Programm des Kulturfestes, das 2019 zum siebten Mal stattfand.

Gastspiel des Theatervereins Hemeln

Den Aufschlag machte der Theaterverein Hemeln mit seinem Einakter „Gudrun hat Drillinge“, den er zu seinem 50-jährigen Bestehen 2015 einstudiert hatte. „Wir zeigen jedes Jahr ein neues Stück, aber die Dreiakter sind zu groß für die Bühne in Bühren“, erklärte der Vorsitzende Udo Isenberg.

Mehrmals hatten die Bührener in Hemeln angefragt. In diesem Jahr klappte es terminlich. „In den 60er-Jahren haben wir bereits in Bühren auf einem Saal gespielt“, erzählte Isenberg, der seit 1976 mitmacht und seit 2006 Vorsitzender des Theatervereins ist.

Schaf Gudrun bekommt Drillinge

Die Komödie von Hans-Hinrich Kahrs und Bodo Schirmer kam im 550-Einwohner-Ort gut an. Die Drillinge hat das Schaf von Gudrun (Janine Noll) bekommen. Der Tierarzt (Isenberg) kümmert sich um die Kleinen. Die zu Scherzen aufgelegte Nachbarin (Reinhild Mönnikes-Meng) hatte das Tier ebenfalls Gudrun genannt, die Öffentlichkeit mit einer Geburtsanzeige über das freudige Ereignis informiert und so eine Kette Missverständnisse ausgelöst.

Die Paketbotin (Monika Gronemann) brachte der mutmaßlichen Mutter jede Menge Geschenke. Gudrun erzählte unbekümmert, dass sie die Drillige im Stall halte. Die beiden weißen Mädchen kette sie an, weil sie den schwarzen Jungen nicht trinken lassen wollten. Der Vater habe sich mit der Kette erhängt. Sie hoffe, dass bald ihr Mann (Hartmut Grünewald) von der Montage zurückkehre – nach elf Monaten Abwesenheit.

Reporter wittert die Story seines Lebens

Die Botin alarmierte daraufhin entsetzt die Polizei und das Jugendamt. Ein Reporter (Stefan Urhahn) witterte die Story seines Lebens. Der Applaus für die Schauspieler und die Souffleuse, Elfriede Ludewig, war am Ende groß.

Nach einer Pause, bei der sich das Publikum mit Bratwürstchen und Käsebrötchen stärkte, enterte Michael Eller, der Captain Comedy der Comedian-Szene die Bühne. Sein Programm „Ahoi, die Kreuzfahrer kommen!“ basiert auf Erlebnissen, die der Kleinkünstler auf Schiffen der AIDA-Flotte gemacht hat. Bei 50 Kreuzfahrten trat der Comedian seit 2011 auf. Jeweils 14 Tage lang hielt er sich an den schönsten Plätzen der Welt auf.

Vom Versicherungskaufmann zum Comedian

Auf der Bühne steht der gelernte Versicherungskaufmann, der nicht nur Policen, sondern später auch Immobilien und Kapitalanlagen verkauft hat, seit 17 Jahren. Seit 2009 arbeitet er hauptberuflich als Künstler. „Ich habe mich unter den Schlipsträgern nicht mehr wohlgefühlt“, bekannte der Comedian. Der leidenschaftliche Motorradfahrer, der ein eigenes Programm für Biker hat, ließ sich großflächig tätowieren. Die bunten Bilder kämen beim philippinischen Schiffspersonal gut an, verriet er.

Trinkfreudig und verfressen

Trinkfreudig seien die Kreuzfahrer, berichtete Eller seinem Publikum. Eine 92-Jährige stellte sich ihm mit den Worten vor: „Ich bin halb Rentnerin, halb Granate. Du kannst Renate zu mir sagen.“ Auch ihre Lebensweisheiten gab der Comedian wider, etwa: „Lieber blass um die Nase als nass um die Blase.“ Auf den Schiffen werde zudem viel gegessen. Ein sparsamer, schwäbischer Familienvater, der nach jedem der im Fahrpreis enthaltenen Mahlzeiten Berechnungen in einem kleinen Heft anstellte, sagte auf Nachfrage: „Ich rechne durch, wann wir den Fahrpreis wieder reingefressen haben.“

Kulturprogramm in Bühren

Heimat- und Kulturverein Bühren

Die Idee, für mehr Leben auf dem mittelalterlichen Tieplatz zu sorgen, kam 2006 bei einer Zukunftswerkstatt auf. Die Universtität Göttingen hatte sie in Bühren durchgeführt. Die Bürger sollten Ideen zur Dorfentwicklung zusammentragen. Seither organisiert der Heimat- und Kulturverein Bühren alle zwei Jahre das Kulturfest. „Wir halten auf der Suche nach interessanten Künstlern unsere Augen und Ohren offen“, berichtete der Vorsitzende, Jörg Rösing, dem Tageblatt. Ein Mitglied habe zum Beispiel den Comedian Michael Eller bei seinem Auftritt in Kassel Anfang des Jahres erlebt.

Kenny Legendre Majiken spielte am Sonntagmorgen nach einem Freiluftgottesdienst auf dem Tie Pop-, Rock- und Folkklassiker. Der drei Jahren gegründete Kinderchor, die Bührener Spatzen, bekamen eine Bühne. „Wir führen auch Gemeinderatssitzungen auf dem Tie durch“, sagte Rösing. Der Verein richtet dort Kaffeetrinken aus. In Zukunft sollen dort zudem Hochzeiten stattfinden.

Weiterführende Links:

Bericht vom dritten Kulturfest in Bühren

Lustspiele des Theatervereins Hemeln

Von Michael Caspar

Der ehemalige Landrat des Landkreises Göttingen, Heinrich Rehbein, feierte am Sonnabend seinen 80. Geburtstag. Der amtierende Landrat Bernhard Reuter gratulierte.

24.08.2019
Dransfeld Ex-Landrat feiert - Heinrich Rehbein wird 80

Elf Jahre lang ist Heinrich Rehbein Landrat im Kreis Göttingen gewesen. Am Sonnabend feiert der SPD-Politiker 80. Geburtstag in seiner Heimatstadt Dransfeld.

23.08.2019

Die Gaußstraße in Scheden wird neuausgebaut. Den Auftrag hierzu hat der Gemeinderat Scheden jetzt vergeben. Die Bauarbeiten sollen noch im August beginnen und bis 2021 dauern.

22.08.2019