Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Wie fit sind junge Feuerwehren?
Die Region Dransfeld Wie fit sind junge Feuerwehren?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
22:03 23.09.2018
Staffellauf Prüfung bei Dauerregen Quelle: Max Brasch
Anzeige
Dransfeld

Die Ortsfeuerwehr Dransfeld hat am Sonntag die Prüfungen für die Leistungsspange organisiert. 153 Teilnehmer haben versucht, die höchste Auszeichnung der Jugendfeuerwehr in Niedersachsen zu erringen.

Trotz Dauerregens wurden die Prüfungen planmäßig auf dem Sportgelände in Dransfeld organisiert. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung der Jugendfeuerwehr. Sie ist zudem die einzige, die Träger nach dem Wechsel in den aktiven Dienst weiterhin tragen dürfen. Teilnehmen können Gruppen mit neun Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren, deren Mitglieder mindestens ein Jahr bei der Jugendfeuerwehr sein müssen.

Anzeige

Staffellauf und grade Schläuche

Um die „Leistungsspange“ zu erringen, müssen die Jugendlichen fünf Prüfungen in der Gruppe meistern. Die erste Prüfung ist ein Staffellauf über 1500 Meter. Für die Strecke haben die Teilnehmer vier Minuten und zehn Sekunden Zeit. Als Zweites folgt die „Schnelligkeitsübung“: Bei dieser müssen die Jugendlichen innerhalb von 75 Sekunden acht Löschschläuche vorschriftsmäßig ausrollen und kuppeln. Die gelegte Schlauchleitung darf keinerlei Knicke haben.

Die dritte Aufgabe ist Kugelstoßen. Alle Teilnehmer müssen ihre Kugeln zusammen 55 Meter weit werfen. Jungs werfen vier Kilogramm schwere Kugeln, bei den Mädchen wiegen die Kugeln drei Kilogramm. Prüfung vier ist der „Löschangriff“. Die Gruppe muss eine Löschübung nach geltenden Regeln ohne Hilfe durchführen.

15 von 17 Gruppen bestehen

Die fünfte Aufgabe ist eine theoretische Prüfung. Bei dieser müssen die Teilnehmer sowohl fachliche als auch gesellschaftliche und politische Fragen beantworten. Die Prüfungen sind bundesweit einheitlich.

An der Abnahme der Prüfungen in Dransfeld nahmen 17 Gruppen teil. 15 von ihnen gelang es, die Prüfungen zu bestehen. Das sei eine gute Bilanz, bestätigte Ingo Vogeley, stellvertretender Jugendfeuerwehrwart. Die Jugendlichen würden durch das gemeinsame Training zusammengeschweißt und bildeten gut funktionierende Einheiten.

Mit der Leistungsspange wurden 15 Gruppen aus der Stadt und dem Landkreis Göttingen, sowie aus dem Landkreis Goslar ausgezeichnet. Es wurden 111 Spangen verliehen, davon 85 an Jungen und 26 an Mädchen. Die übrigen 24 Jugendlichen haben als sogenannte „Füller“ teilgenommen: Entweder sind sie bereits im Besitz der Auszeichnung oder sie erfüllen die Voraussetzungen noch nicht.

Urkunden für die „Füller“

„Füller“ bekommen für ihre Teilnahme eine Urkunde. Erfolgreich an der Abnahme teilgenommen haben Jugendgruppen aus Goslar-Oker-Hahnenklee, Lutter-Bodenstein, Langelsheim, Seesen, Uslar, Bad Lauterberg, Billingshausen-Bovenden-Harste, Duderstadt, Geismar-Grone-Stadtmitte, Krebeck, Lenglern-Niedernjesa, Löwenhagen-Dransfeld-Hann. Münden, Förste-Nienstedt, Osterhagen-Barbis und Radolfshausen.

Von Max Brasch

Anzeige