Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 1500. Baby in Duderstadt seit Einführung der Willkommensmappe geboren
Die Region Duderstadt 1500. Baby in Duderstadt seit Einführung der Willkommensmappe geboren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 24.09.2014
Besondere Visite: Oberin Cárola Brun, St.-Martini-Geschäftsführer Markus Kohlstedde und Nolte mit den stolzen Müttern (von links).
Besondere Visite: Oberin Cárola Brun, St.-Martini-Geschäftsführer Markus Kohlstedde und Nolte mit den stolzen Müttern (von links). Quelle: Richter
Anzeige
Duderstadt

Seine Zwillingsschwester Nova hat so gesehen alles richtig gemacht: Als 1500. Baby nach Einführung der Begrüßungsmappe für Eltern von in Duderstadt geborenen Kindern rief sie Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) auf den Plan: Ihrer Mutter Nadine Rahlfs und den Müttern von vier weiteren Neugeborenen hat er im Krankenhaus St.-Martini die Begrüßungsmappen überreicht.

Neben Karlo und Nova, die am 14. September entbunden wurden, freuen sich noch die Mütter von Lotta, Fynn Martin, Ava und Mara über die persönliche Begrüßung. Nicole Finck findet bei Nolte besondere Beachtung. Die Mutter von Ava hat ihren Partner vor zwei Jahren am Tag der Niedersachsen in Duderstadt kennengelernt.

Und zwar ausgerechnet bei Sinbohntjesopp, einem  ostfriesischen Likör, der traditionell anlässlich einer bevorstehenden Geburt angesetzt wird. Wie passend das war, konnten die beiden damals natürlich noch nicht wissen. Heute lebt der Schwarzwälder mit Frau und Kind in Duderstadt. „Das sollte so sein“, sagt Finck glücklich.

Gutscheine für Kino, Freibad und andere Angebote

Die Willkommensmappe, die zum 1. April 2008 eingeführt wurde, enthält mit der Duderstadt-Kinder-Card Gutscheine für Kino, Freibad und andere Angebote. Damit soll ein kinderfreundliches Klima in der Stadt geschaffen werden – auch, um ein Signal gegen die sinkende Geburtenrate zu setzen.

Vielleicht schließt Nolte seine Begrüßung auch deshalb mit dem Satz „Auf Wiedersehen hier in St. Martini!“ Zumindest Rahlfs hat es damit aber nicht besonders eilig: „Nee, ich bin hier fertig“, sagt die Mutter von Nova und Karlo glücklich, aber bestimmt.

Von Jonas Rohde

Mehr zum Thema

Mit bunten Kinderzeichnungen, Plakaten und selbstgefalteten Trinkbechern haben Mitglieder des Unicef-Teams Duderstadt in der Fußgängerzone über Kinderrechte informiert. Anlass der Aktion war der 25. Jahrestag der Verabschiedung der Kinderrechtskonvention durch die Vereinten Nationen.

Anne Eckermann 24.09.2014

Der Michael-Kindergarten Weende hat einen neuen Namen und eine neue Leiterin: Er heißt jetzt Waldorfkinderhaus Michael und wird von Kerstin Rüberg geleitet. Mit der Umbenennung wird bereits im Titel deutlich, welchen pädagogischen Ansatz die Erzieherinnen im Kindergarten neben  der Waldorfschule in Weende umsetzen.

Ulrich Schubert 24.09.2014

„Jede Schule“, sagt Julia Holtzhauer vom Niedersächsischen Kultusministerium, „kann stolz auf ihre Arbeit sein.“ Die Fachberaterin für Bildung für nachhaltige Entwicklung spricht über die 21 Schul-Delegationen, die das Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum am Tag ihrer Auszeichnung als „Umweltschule in Europa“ ganz nebenbei in eine Umweltmesse verwandelt haben.

23.09.2014