Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Jubiläumsprogramm mit King of Pop und Tabaluga
Die Region Duderstadt Jubiläumsprogramm mit King of Pop und Tabaluga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 01.06.2019
Die „Mickael Quelle: r
Anzeige
Duderstadt

Das Jubiläumsprogramm steht, druckfrisch sind die Broschüren für den 25. Duderstädter Kultursommer. Der King of Pop wird ebenso beschworen wie Simon & Garfunkel, die Familienaktionstage durch den neuen Tabaluga-Spielplatz aufgewertet, mit Swing, Oldies und Figurentheater Akzente für alle Generationen gesetzt. Schauplätze sind das LNS-Gelände, der Rathaushof und das Freibad.

Dancing-Afternoon und Pop-Legenden

Der nach der Landesausstellung Natur im Städtebau (LNS) mit 14 Hektar zentralem Gelände und Umweltfabrik gestartete Kultursommer ist immer wieder ein Kraftakt, den die LNS-GmbH dank Sponsoren stemmen kann. Und eine Erfolgsgeschichte, die in diesem Sommer mit vier Sonderveranstaltungen und einem Spielplatz der Superlative auf einen neuen Höhepunkt zusteuert. Gerald Werner und sein Team haben ein Jubiläumsprogramm auf die Beine gestellt, das auf Angebote für alle Altersgruppen, bewährte Zugpferde wie den Dancing-Afternoon und die guten Erfahrungen mit Tribute-Bands von Rock- und Poplegenden setzt.

Spielplatz mit Burg soll Strahlkraft des Stadtparks erhöhen

Der starkfrequentierte LNS-Spielplatz soll künftig Tabaluga-Spielplatz heißen. In die Spielplatz-Aufwertung würden etwa 200 000 Euro investiert, allein 40 000 Euro in die „Tabaluga-Burg“, sagt Bürgermeister Wolfgang Nolte: „Die Kinder sollen sich pudelwohl fühlen.“ Fußballtore, Tischtennisplatte und weitere Angebote sollen auch ältere Kinder und Jugendliche ansprechen, ergänzt Frank Widera vom Bauhof. Bis zum Kultursommer-Eröffnungsfest am 16. Juni sollen die Installationen weitgehend abgeschlossen werden. Der Stadtpark gewinne an Strahlkraft, meint Gerald Werner. Der Kultursommer müsse mit kleinem Etat, hohem Risiko und sensibler Planung in einer veränderten Freizeitkultur den Nerv der Zeit treffen.

Michael-Jackson-Tribute

„Simon & Garfunkel meets Classic“ heißt es am 19. Juli im Hof des hístorischen Rathauses. Quelle: r

Nachdem in den Vorjahren schon Pink Floyd, Queen, Aha, die Dire Straits und Deep Purple beschworen wurden, steht in diesem Sommer ein Michael-Jackson-Tribute (21. Juni) und eine Hommage an Simon & Garfunkel an. Letztere gab es vor einigen Jahren schon einmal. „Wir sind stets um Neues bemüht, haben wegen der vielen Nachfragen aber noch einmal die Graceland-Sonderveranstaltung ,A tribute to Simon & Garfunkel meets Classic’ in den Rathaushof geholt“, sagt Werner. Das für seine authentische Bühnenshow vielgelobte Ensemble „Mickael Jackson Tribute Live Experience“ will im Stadtpark die größten Hits der Jackson 5 und des posthum wegen Pädophilie- und Missbrauchsvorwürfen angeprangerten King of Pop präsentieren.

„Einmal um die ganze Welt“: Hillbilly Schmitt and the Bluehoon Boys spielen Rock’n’Roll im Rathaushof. Quelle: r

Eröffnet wird der Kultursommer am Sonntag, 16. Juni, um 14 Uhr mit einem Familienfest. Zu dessen Gelingen sollen eine Kinderolympiade, Bungee-Trampolin, Schach, Tonarbeiten, das Complizen-Figurentheater und das Solling Swing Orchestra beitragen. Abschließen soll der Kultursommer am 8. September mit einem Kinderfest zur offiziellen Einweihung und Namensgebung des Tabaluga-Spielplatzes, zu der auch Peter Maffay kommt. Weitere Sonderveranstaltungen sind die Auftritte von Hillbilly Schmitt and the Bluehoon Boys (29. Juni) mit Rock’n’Roll sowie der Band BackHome (24. August) mit ihrem Tribut an die „Rockheroes“ der 1970er- und 1980er-Jahre.

Eichsfeld-Festival mit Maffay und Oerding

Beim Dancing Afternoon am 30. Juni ist unter anderem der TV Jahn Duderstadt und die Hip Hop Dance Academy Göttingen dabei, im Freibad wollen am 7. Juli ffn-Moderator Peter Zernechel und DJ Chris gute Laune verbreiten. Das Theater der Nacht aus Northeim führt am 7. Juli die „Lumpenprinzessin“ auf, das Complizen-Figurentheater am 18. August „Urmel schlüpft aus dem Ei“, das Figurentheater Tatyana Khodorenko am 16 Juli „Dornröschen“. Der Senioren-Nachmittag des Ortsrats Duderstadt ist ebenso in den Kultursommer eingebettet wie der Hubertusgottesdienst, Märchen der Völker und das Eichsfeld-Festival im September mit DJs und einem Konzert von Peter Maffay & Johannes Oerding an der Oberkirche. Bastelaktionen, Blasmusik und Kreativangebote runden das Programm ab.

Sponsoren und Stadtverwaltung freuen sich auf den 25. Kultursommer: Widera, Robitzsch, Hacke, Uhlenhaut, Nolte und Werner (v.l.). Quelle: Mahnkopf

Der Kultursommer habe Jahr für Jahr mehr als 5000 Besucher – Tendenz steigend, sagt Werner. „Es ist eine Wucht, dass wir das erreicht haben“, sagt Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU): „Dafür sind Manpower und Herzblut vonnöten.“ In der Sponsorenrunde bei der Programmvorstellung sprach Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Uwe Hacke von einem identitätsstiftenden Stück Lebensqualität. „Der Kultursommer baut Barrieren ab und bringt Menschen zusammen“, merkte Frank Uhlenhaut (Harz Energie) an. Und Olaf Robitzsch (Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe) meinte: „Wenn es keine Kultur gibt, gibt es auch kein Leben in der Stadt.“

Von Kuno Mahnkopf

Eine Höhle, ein Stausee und eine Hängebrücke sind Ziele einer Tagesfahrt der Frauengemeinschaft Mingerode in den Harz. Auch Nichtmitglieder können sich bis zum 15. Juni anmelden.

31.05.2019

Im August werden die Erstklässler an ihren Schulen eingeschult. Mit etwas Glück können sie dafür eine „zahngesunde Schultüte“ der Zahnärztekammer Niedersachsen gewinnen. Bewerbungsschluss ist am 14. Juni.

31.05.2019

Ein herrenloser Ziegenbock hat in den vergangenen Tagen für Aufregung in Duderstadt gesorgt. Sowohl das Ordnungsamt der Stadt Duderstadt als auch die für Tiertransporte zuständige Ortsfeuerwehr Westerode hat das Tier fünf Tage lang beschäftigt.

31.05.2019