Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 250 Besucher beim Familienaktionssonntag im Duderstädter LNS-Park
Die Region Duderstadt 250 Besucher beim Familienaktionssonntag im Duderstädter LNS-Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 28.06.2015
Blick nach vorn: Die Präsentationen im Duderstädter Stadtpark ziehen Zuschauer aus allen Altersschichten in den Bann.
Blick nach vorn: Die Präsentationen im Duderstädter Stadtpark ziehen Zuschauer aus allen Altersschichten in den Bann. Quelle: Pintschak
Anzeige
Duderstadt

Mitmachen lautete die Devise an vielen Stationen. Dicht umlagert waren die Angebote des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Duderstadt, an denen die Mädchen und Jungen ihrer Kreativität oder ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen konnten. „Seifenblasen sind heute bei uns ein Renner“, beobachtete Sabine Tegtmeier. „Mir macht das Sägen viel Spaß“, erzählte Johanna Awuah. Ihr Lieblingsmotiv, das sie aus Holz fertigte, waren Schmetterlinge.

Einfallsreichtum konnte der Nachwuchs bei einer Aktion des Duderstädter Kunstvereins Kontura unter Beweis stellen. Aus Materialien wie Pappmaschee, Acrylfarben, Federn, Papier und Glitzersteinen entstanden „Kunststücke für den Frieden“. „Engel stehen hoch im Kurs“, bemerkte Vorsitzende Christiane Mosler.

Wenige Meter weiter erfuhren Interessierte, was sie aus dem Material Ton gestalten können. Beliebt waren unter anderem Namenschilder und Rosen, berichtete Töpferin Hannelore Grzesik.

Während Sonnenschein und Temperaturen um zwanzig Grad beste Rahmenbedingungen für den Familienaktionssonntag boten, präsentierte das Northeimer Theater der Nacht seine Version des „Märchen vom Silbermond“. Im Mittelpunkt stand eine Prinzessin, die sich den Mond wünscht. Aufmerksam verfolgten Mädchen und Jungen, viele in Begleitung ihrer Eltern, das Geschehen. „Die Kinder haben gut mitgemacht“, freute sich Ruth Brockhausen, die das Stück präsentierte.
Volkstümliche Blasmusik ertönte von der LNS-Bühne. Die Gleichen-Musikanten boten einen Streifzug von der Egerländer Polka bis zu Tanzmusik im „Rheinländer“-Stil.

„Den Besuchern gefällt die bunte Mischung“, hat Petra Böning vom Organisationsteam des Duderstädter Kultursommers beobachtet. Jung und Alt fühle sich angesprochen.

Von Axel Artmann

©Pintschak