Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 300 Gäste bei „Chill and Grill“ am Seeburger See
Die Region Duderstadt 300 Gäste bei „Chill and Grill“ am Seeburger See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 31.07.2011
Jazzige Klänge am Ufer des Seeburger Sees: Trio Play unterhält die Besucher beim „Chill and Grill“ im Rahmen des Duderstädter Kultursommers.
Jazzige Klänge am Ufer des Seeburger Sees: Trio Play unterhält die Besucher beim „Chill and Grill“ im Rahmen des Duderstädter Kultursommers. Quelle: Walliser
Anzeige
Seeburg

Jazzige Live-Musik und deftige Leckereien trafen Freitagabend, 29. Juli, den Geschmack der rund 300 Besucher.

Böiger Nordwestwind trieb unter einem stark bewölkten Himmel viele Wellen vor sich her, die Temperaturen verharrten deutlich unter der 20-Grad-Marke: Zwar wollte sich kein richtiges Sommer-Feeling breit machen, doch die besondere Atmosphäre am Seeburger See ließ die eher herbstliche Witterung schnell vergessen. Dafür sorgten zum einen das Team des Restaurants mit ihren Barbecue-Spezialitäten und zum anderen bestens aufgelegte Musiker.

Den Auftakt machte das Trio Play mit den Duderstädter Musikern Falk Messing, Michael Schmutzer und Hans-Jürgen Bonitz. Sie spielten bekannte Soul, Blues- und Rockstücke Passend zum Wetter präsentierten sie gleich zu Beginn den Bill Withers-Klassiker „Ain‘t no sunshine“.

Anschließend zog Hanna Carlson mit ihrer Band das gut gelaunte Publikum auf ihre Seite. Deren Repertoire umfasste poppige Hits, die in neue jazzige und chillige Arrangements verpackt waren und bestens in den musikalischen Rahmen passten. „Viele Gäste, die beim ersten Mal im vergangenen Jahr dabei waren, sind wieder gekommen“, freute sich LNS-Prokurist Horst Joachim Bonitz bei einem Blick in die Runde. Zum Publikum gehörten auch viele Besucher aus dem Göttinger Raum, die sich dieses Auswärtsspiel des „Duderstädter Kultursommers“ nicht entgehen lassen wollten.

Im Gegensatz zum flachen Seegestade führte das Kultursommer-Programm am gestrigen Sonntag die zahlreichen Besucher im Duderstädter Stadtpark hoch hinaus: Neben Riesen-Schach und etlichen Spiel- und Aktionsangeboten war die Kletterwand des Alpenvereins bei schwindelfreien Eichsfeldern nahezu jeder Altersgruppe die Attraktion.

Von Axel Artmann