Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 37 Arbeitslose mehr im Untereichsfeld verzeichnet
Die Region Duderstadt 37 Arbeitslose mehr im Untereichsfeld verzeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 04.01.2011
Von Heinz Hobrecht
Anzeige

Wolfgang Günther, Geschäftsstellenleiter der Arbeitsagentur in Duderstadt, bewertet die Entwicklung als insgesamt stabil. „Der Zugang an arbeitslosen Männern war im vergangenen Monat etwas stärker als bei den Frauen, was auf witterungsbedingte Kündigungen in den Baunebenberufen hindeutet, also in Gewerken, die kein Saison-Kurzarbeitergeld beanspruchen können“, berichtet Günther. Entlassungen im Bauhauptgewerbe hätten verhindert werden können, weil die Betriebe die Arbeitsausfälle offenbar durch die Inanspruchnahme dieser Leistung kompensierten.

Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen, die von der Arbeitsagentur im Rahmen der Arbeitslosenversicherung betreut werden, stieg im Vergleich zum Vormonat um acht auf insgesamt 413 Personen. Die Zahl der vom Jobcenter im Rahmen der Grundsicherung betreuten Arbeitslosen stieg im Geschäftsstellenbereich Duderstadt um 29 auf 761 Personen.

Im regionalen Vergleich der Geschäftsstellenbezirke der Agentur für Arbeit weist Duderstadt mit 6,1 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote in Südniedersachsen auf. Es folgen Uslar mit 6,5 Prozent, Northeim und Hann. Münden (jeweils 6,7), Einbeck (8,1), Hauptagentur Göttingen (8,4) und Osterode (9,9).

Deutlich zurückgegangen ist die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahren. Die Zahl sank im Vergleich zum Vormonat um 9,6 Prozent auf jetzt 85 Personen. Positiv stellt sich weiterhin die Zahl der Stellenangebote dar. Von Arbeitgebern aus dem Raum Duderstadt wurden seit Jahresbeginn 668 Arbeitsstellen gemeldet, 159 Stellen mehr als im Jahr 2009.