Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 40 Meter hoher Mobilfunktmast geplant
Die Region Duderstadt 40 Meter hoher Mobilfunktmast geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 10.05.2019
Dieses Firmenfoto zeigt einen Vodafone Mobilfunkmasten im Aufbau Quelle: Vodafone / Kloubert
Fuhrbach

40 Meter hoch soll der Mast sein, den das Telekommunikationsunternehmen Vodafone im Bereich Fuhrbach errichten möchte. Dort wird der Bedarf gesehen, die Kapazität des Mobilfunknetzes zu verbessern. Jetzt hat die Stadtverwaltung den Fachausschuss darüber informiert.

Wie Stadtplaner Rudolf Wengerek dem Gremium mitteilte, sei das von Vodafone mit der Suche nach einem geeigneten Standort für eine Mobilfunksendeanlage im Bereich Fuhrbach beauftragte Unternehmen fündig geworden. Dabei handle es sich um ein Grundstück an der Kreisstraße 116 südlich der Hofstelle Rhode, „relativ nah an der Ortslage“, so Wengerek. Das Unternehmen habe sich das Gelände bereits vertraglich gesichert. Der Mast soll eine Höhe von 40 Metern haben und ähnele den bestehenden Anlagen bei Mingerode (in Richtung Breitenberg) oder am Ortseingang von Duderstadt nahe der Gärtnerei Reischl.

Privilegiertes vorhaben

Bei Mobilfunkstandorten handle es sich um privilegierte Vorhaben, außerdem entspreche der geplante Mobilfunkmast den Vorgaben, die der Rat der Stadt Duderstadt im Dezember 2001 beschlossen haben. Danach werden Mobilfunksendeanlagen zur Versorgung des Gebietes der Stadt Duderstadt als wichtiges Element der Infrastrukturausstattung grundsätzlich begrüßt, wenn sie nicht auf Schulgebäuden oder Kindergärten vorgesehen sind.

Im konkreten Fall wird seitens der Verwaltungsvorlage berücksichtigt, dass im Bereich des vorgesehenen Standortes bereits Strommasten vorhanden seien. Es wird vorgeschlagen, im Rahmen der städtischen Stellungnahme zu dem Vodafone-Vorhaben darauf hinzuwirken, dass die geplante Anlage so dimensioniert wird, dass eventuell auch andere Mobilfunknetzbetreiber den Masten mit nutzen können.

Stellungnahme innerhalb von acht Wochen

„Warum werden wir erst im nachhinein informiert und um Stellungnahme gebeten“, fragte Ausschussmitglied und Fuhrbacher Ortsbürgermeisterin Beate Sommerfeld (CDU). Auch wollte sie wissen, ob es mögliche Beeinträchtigungen wie etwa Auswirkungen auf die Gesundheit oder den Natur- und Vogelschutz. Wengerek entgegnete, dass es eine Vereinbarung der kommunalen Spitzenverbände mit den Mobilfunnknetzbetreibern gebe. Danach habe die Stadt Gelegenheit, innerhalb von acht Wochen Stellung zu einem Standort zu nehmen. Anhand der notwendigen Bescheinigung auf Grundlage des Bundesimmissionsschutzgesetzes unterschreite die geplante Anlage die gesetzlichen Grenzwerte deutlich.

Thorsten Krone (CDU), Ausschussmitglied und Ortsbrandmeister von Duderstadt, machte sich viel mehr Sorgen angesichts der geplanten Höhe des Masten. „Was, wenn beispielsweise bei Wartungsarbeiten ein Mitarbeiter aus der Höhe gerettet werden muss?“, fragte er. Die Drehleiter der Feuerwehr reiche gerade einmal 23 Meter hinauf. Und Ausschussmitglied Joachim Vetter (SPD), selbst bei einem Telekommunikationsunternehmen tätig, merkte skeptisch an, dass Vodafone seinen Masten wohl eher nicht mit anderen Anbietern teilen werde. Unabhängig davon müsse man sich darauf einstellen, dass die Bundesnetzagentur den Ausbau des Mobilfunknetzes vorschreibe und man sich auch mit Blick auf den Mobilfunkstandard 5G auf immer mehr Masten einstellen müsse.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 800 Euro würde die Reparatur einer Wasserpumpe auf einem Spielplatz in Mingerode kosten. Der Ortsrat stimmte der Maßnahme zu.

10.05.2019

Die Ab- und Auffahrt Leinefelde-Worbis an der Autobahn 38 in Fahrtrichtung Göttingen wird vom 17. Mai bis 12. Juli gesperrt. Grund für die Sperrung sind Straßenbauarbeiten.

10.05.2019
Duderstadt Staatsministerin in Duderstadt - Vortrag über soziale Berufe

Die CDU-Frauen-Union organisiert einen Vortragsabend in Duderstadt. Zu Gast ist Staatsministerin Annette Widmann-Mauz.

10.05.2019