Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 400 Besucher bei Fotoausstellung in Rhumspringe
Die Region Duderstadt 400 Besucher bei Fotoausstellung in Rhumspringe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 30.04.2013
Werden genau studiert: Fotos aus alten Rhumspringer Zeiten.
Werden genau studiert: Fotos aus alten Rhumspringer Zeiten. Quelle: EF
Anzeige
Rhumspringe

Rund 400 Besucher – darunter Bürgermeister Franz Jacobi (CDU), Pfarrer Markus Grabowski und Andreas Müller, ehemaliger Ortsheimatpfleger aus Mingerode – nutzten die Möglichkeit, zu einem vergnüglichen visuellen Ausflug in die Vergangenheit.

350 zum Teil historische Fotos waren von Rhumspringern und Bürgern, die einst im Rhumeort zuhause waren, eingereicht worden. Die Heimatgruppe des Vereins mit Heinrich Diederich an der Spitze hatte dafür gesorgt, dass die Zeugnisse dörflicher Ereignisse aufgearbeitet worden waren. Viel Fingerspitzengefühl hatten Benno Beckmann, Barbara Scholz, Klaus Raeder, Karl-Heinz Diederich und Hans-Joachim Gebhardt bei der Auswahl und Zusammenstellung der Bilder bewiesen.

Wie bei einer Zeitreise konnte die Entwicklung der dörflichen Vereine verfolgt werden. Einblicke in Auftritte, Spiele, Feste und Ausflüge waren ebenso dokumentiert wie Tanzeinlagen, Busreisen und Wettkämpfe unterschiedlichster Art. „Die Resonanz war sehr gut, die ausgewählten Themen sind bei den Besuchern gut angekommen“, freute sich Rolf Adler, Vorsitzender des Heimat- und Fremdenverkehrsvereins.

Intensive Gespräche über das Gesehene entwickelten sich an der langen Kaffeetafel, die der Rhumspringer Pfarrgemeinderat vorbereitet hatte. Der Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf wird an das Baby-Hospital in Bethlehem gespendet. Eine Wiederholung der Aktion ist bereits geplant, da viele Besucher noch reichlich neues Bildmaterial zur Verfügung stellen können.

asg/wew