Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 600 Delegierte der JU-Kreisverbände kommen nach Duderstadt
Die Region Duderstadt 600 Delegierte der JU-Kreisverbände kommen nach Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 15.05.2018
Peter Altmaier (CDU), Bundesminister für Wirtschaft und Energie, wird zum Niedersachsentag der Jungen Union in Duderstadt erwartet. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Duderstadt

„Der Niedersachsentag ist quasi die Jahreshauptversammlung der Jungen Union Niedersachsen“, sagt Lauritz Kawe, Vorsitzender des JU-Kreisverbands Göttingen, der die Veranstaltung mit organisiert. Als prominente Gäste werden unter anderem der CDU-Landesvorsitzende Bernd Althusmann, der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmeier (CDU), und Johann Jungwirth, Chief-Digital-Officer bei der Volkswagen AG, erwartet.

CDU-Prominenz in Duderstadt dabei

Bevor am Veranstaltungssonnabend die offizielle Tagung mit Grußworten des Duderstädter Bürgermeisters Wolfgang Nolte (CDU) sowie des CDU-Bezirksvorsitzenden und -Bundestagsabgeordneten Fritz Güntzler beginnt, treffen sich schon am Freitagabend etwa 350 JU-Mitglieder im Restaurant Graf Isang am Seeburger See. „Wir wollen den Teilnehmern, von denen manche eine weitere Anreise haben, die Möglichkeit bieten, einige Eindrücke vom Eichsfeld mitzunehmen“, sagt Kawe. Das Treffen wird im jährlichen Wechsel von einem der acht Bezirksverbände ausgerichtet. In diesem Jahr ist der Verband Südniedersachsen-Hildesheim für die Organisation zuständig.

Vieles spricht für Duderstadt als Tagungsort

„Wir haben uns aus verschiedenen Gründen für Duderstadt als Austragungsort entschieden“, erkärt Kawe. Die Verknüpfung von ländlichem Umfeld, dem Global Player Ottobock und der Ansiedlung von Hightech-Unternehmen am Breiten Anger, aber auch die Möglichkeiten, rund 600 Teilnehmer im Umkreis von fünf Kilometern im Jugendgästehaus, im Kolping-Ferienparadies und in Victor´s Residenz Hotel unterzubringen, seien ausschlaggebend für Duderstadt gewesen. „Wir haben hier schon bei den Planungen und Vorbereitungen tatkräftige Unterstützung erhalten“, lobt Kawe auch die Hilfe von Seiten der Stadtverwaltung, die unter anderem für die Vermietung der Eichsfeldhalle als Tagungsort Ansprechpartner ist. Außerdem gebe es neben der Gruppe in Duderstadt noch eine sehr aktive JU in Gieboldehausen und in Bilshausen, sagt Kawe. Allerdings sei es grundsätzlich gerade in ländlichen Regionen zunehmend schwieriger, Nachwuchs zu finden. „Es gibt einige Schüler im 11. und 12. Jahrgang, die sich auch im Eichsfeld politisch engagieren wollen, aber die gehen dann meist zum Studium oder zur Ausbildung weg“, so die Erfahrung des Kreisverbands-Vorsitzenden.

Chancen und Gefahren der Digitalisierung

Zum Motto „Heimat & Hightech“ sollen Gespräche geführt werden, die sowohl die aktuellen Ereignisse wie Hackerangriffe oder die Datennutzung in Wahlkämpfen thematisieren, als auch Chancen der Digitalisierung in der Medizin und in der Mobilität ins Auge fassen. Außerdem stehen Ehrungen und Wahlen zum Landesvorstand auf dem Programm. Ein ökumenischer Gottesdienst soll am 26. Mai um 19.45 Uhr in der Basilika St. Cyriaukus gefeiert werden.

Von Claudia Nachtwey

Saisonauftakt nach Maß: Bei Sonnenschein haben sich am Montag bereits wenige Minuten nach Eröffnung die ersten Besucher im Wasser des Freibads in Duderstadt getummelt. Die Betreiber wollen mit einer erweiterten Ausstattung und zusätzlichen Aktionen die Besucherzahlen erhöhen.

17.05.2018
Duderstadt Duderstädter erhält hohe Auszeichnung - Lothar Koch erhält Bundesverdienstkreuz

Der frühere CDU-Landtagsabgeordnete, der Duderstädter Lothar Koch, ist am Montag im Gästehaus der niedersächsischen Landesregierung mit dem Verdienstkreuz Erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

14.05.2018

Eine Fahrt für Senioren aus Tiftlingerode und Immingerode wird am Donnerstag, 7. Juni, angeboten. Für die Fahrt nach Bad Lauterberg sind noch Plätze frei. Die Kosten betragen pro Person 35 Euro.

14.05.2018