Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 56. Wohltätigkeitskonzert in Duderstadt
Die Region Duderstadt 56. Wohltätigkeitskonzert in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 06.12.2013
Von Heinz Hobrecht
Genießen die Musik: Besucher in der Eichsfeldhalle. Quelle: Thiele
Anzeige
Duderstadt

Nach einer Abstinenz im vergangenen Jahr wegen Terminüberschneidungen spielten diesmal wieder die Musiker des Bundespolizei-Orchesters Hannover beim Benefizkonzert auf. Am Taktstock ein neues Gesicht: Harald Frey dirigierte in Vertretung von Matthias Höfert, der sich in diesem Jahr in Elternzeit befindet. Als Moderator führte locker und witzig wie immer aus den Reihen der Musiker Dirk Hillebold durchs Programm.

Mehr als 700 Besucher hieß Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) in der voll besetzen Eichsfeldhalle willkommen. Unter ihnen Inge Sielmann, Ehrenringträgerin der Stadt Duderstadt, und Ehrenbürgermeister Lothar Koch.

Anzeige

Besonders begrüßte Nolte die zahlreich anwesenden Bewohner aus Senioreneinrichtungen der Stadt sowie Vertreter von Kirchen, karitativen Verbänden, Ordensgemeinschaften und  öffentlichen Institutionen.

„Schön, dass wir Sie in unserer Stadt haben.“

Den Angehörigen der mitveranstaltenden Bundespolizeiabteilung, unter ihnen Abteilungsführer Matthias Bick und Stellvertreter Stephan Fischer, rief Nolte zu: „Schön, dass wir Sie in unserer Stadt haben.“ Neben Jürgen Reimann, dem ehemaligen Präsidenten der Bundespolizei, war auch der ehemalige Abteilungsführer Jan-Christof Möller zum Konzert am Vorabend des heiligen Nikolaus angereist.

In ein Ständchen der Musiker zu dessen 54. Geburtstag stimmte die ganze Besucherschar mit ein. Applaus bekamen Horst Bonitz von der Stat Duderstadt und Aloys Hillebrand von der Bundespolizeiabteilung Duderstadt sowie alle Helfer, die an der Organisation des Konzertes beteiligt gewesen waren.

In der vorweihnachtlich geschmückten Konzerthalle herrschte eine heitere und besinnliche Atmosphäre. Nur einmal ging ein Raunen durch die Menge, als Moderator Hillebold berichtete, dass im Dezember vergangenen Jahres ein Orchestermitglied nach schwerer Krankheit gestorben sei.

Klängen aus dem irischen Tanzspektakel Riverdance

Das Bundespolizeiorchester spielte ein Lied in Erinnerung an Sönke Schomburg, der nur 47 Jahre alt wurde und als Gesangssolist vielen Eicherfeldern in Erinnerung bleibt. Unvergesslich bleibt der Flügelhorn-Spieler mit der  Frank-Sinatra-Stimme.

Vom Donauwalzer bis hin zu Klängen aus dem irischen Tanzspektakel Riverdance, von Benny Goodman Memories bis hin zum 50er-Jahre Medley reichte das zweieinhalbstündige Programm der professionell musizierenden Bundespolizisten, die von einigen internationalen Musikern unterstützt werden.

So stellte Moderator Hillebold mehrere Solisten vor, die ursprünglich aus Japan, den Vereinigten Staaten von Amerika und auch den Philippinen stammen. Auch vorweihnachtliche und weihnachtliche Lieder durften beim Gastspiel einschließlich mehrerer Zugaben nicht fehlen.

Mehr zum Thema

Klassische Musik genießen und dabei noch etwas Gutes tun – auch in diesem Jahr spielen die Musiker des Göttinger Symphonie Orchesters (GSO) zugunsten der Weihnachtshilfe des Göttinger Tageblatts. Der Erlös aus dem Kartenverkauf für das symphonische Highlight geht an „Keiner soll einsam sein“ und kommt damit regionalen Hilfseinrichtungen zugute, die sich um in Not geratene Menschen kümmern.

04.12.2013
Göttingen „Von Göttingen gibt’s keine Lieder…“ - Eine Bestandsaufnahme der Songs über Göttingen

Der Song ist ein Hit. Innerhalb von vier Tagen ist die Liebeserklärung der Band Flooot an ihre Heimatstadt bereits mehr als 90 000-mal auf dem Internet-Videoportal Youtube angesehen worden.

Michael Brakemeier 07.12.2013

Neun Zentner ist er schwer, 2,74 Meter lang, 1,56 Meter breit. Schwarz glänzend prangt er auf dem Podium der Universitätsaula: der neu angeschaffte Konzertflügel der Marke Steinway, Modell D, den der Universitätsbund Göttingen für die Universität finanziert hat. Rund 60 000 Euro hat das 1974 gebaute Instrument gekostet.

26.11.2013