Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 90 Jahre Ländlicher Reit- und Fahrverein Duderstadt
Die Region Duderstadt 90 Jahre Ländlicher Reit- und Fahrverein Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 17.05.2019
Seit 90 Jahren gibt es den Ländlichen Reitverein Duderstadt. Hier eine Aufnahme eines frühen Turniers. Quelle: r
Duderstadt

Im Jahr 1929 haben 15 Pferdefreunde einen Reitverein gegründet, der 1948 zum Ländlichen Reit- und Fahrverein Duderstadt umbenannt wurde. Am 17. August wird das 90-jährige Bestehen auf dem Vereinsgelände gefeiert.

Um das Programm zu planen, hat die Vorsitzende Eva Ehbrecht den Vorstand und Vereinsmitglieder im Reiterstübchen am Sachsenring zusammengerufen. Ein Familientag mit reiterlichen Vorführungen soll am Sonnabend, 17. August, von 10 bis 17 Uhr einen Einblick ins Vereinsleben schaffen. „Auch für Nicht-Reiter gibt es einiges zu erleben“, verspricht die Pressewartin Michaela Trappe. Im Mittelpunkt steht jedoch der Pferdesport, bei dem sich der Ländliche Reitverein besonders in der Nachwuchsförderung einbringt.

Unterhaltung für die ganze Familie

Die Jugendlichen des Vereins planen eine Spring-Quadrille, wollen aber auch zeigen, wie man sein Pferd beschäftigen kann, wenn man nicht reitet. Bodenarbeit und Vertrauensübungen werden in einem Gelassenheits-Parcours vorgestellt. Angeboten wird außerdem Kamel-Reiten, Bullriding, und Technik-Fans können einen Saugbagger besichtigen.

Planungs-Team für die 90-Jahr-Feier des Ländlichen Reitvereins Duderstadt: Michaela Trappe, Daria Isecke, Constanze Weinrich (oben v. l.), Alina Klein, Laura Kohlstedde, Sophia Isecke, Esther Weinrich (unten v. l.) Quelle: r

 

Am Abend beginnt um 19 Uhr der Reiterball mit DJ Lars Vegas im Wellenreiter in Seeburg. Eine Feuer-Show wird als weiteres Highlight präsentiert. „Der Kartenvorverkauf für den Ball startet demnächst“, sagt Trappe. Auch an die Reitvereine in der Region sollen noch Einladungen verschickt werden.

Der 1929 gegründete „Reiterverein des Junglandbundes im Kreislandbund Duderstadt“, der 1948 in Ländlicher Reit- und Fahrverein Duderstadt“ umbenannt wurde, wuchs bis Mitte der 1970-er Jahre auf mehr als 240 Mitglieder. Doch zunächst standen nur die Talwiesen für Reitstunden zur Verfügung. Die Suche nach besseren Trainingsmöglichkeiten erwies sich als schwierig. Schließlich stand das Gelände der Welsmühle am Duderstädter Sachsenring zur Verfügung. 1973 konnte dort die neue Reithalle eröffnet werden. Um den Bau zu finanzieren, hatten die Reiter unter anderem zahlreiche Schauturniere in der Region veranstaltet. Die Erlöse flossen in die 20 mal 40 Meter große Reithalle mit angrenzenden Pferdeboxen. 1979, zum 50-jährigen Vereins-Jubiläum, entstand der Anbau mit sanitären Anlagen und einem Reiterstübchen.

Erweiterung der Pferdeboxen und des Reitplatzes

Im Laufe der Jahre wurde die Anlage am Sachsenring den modernen Ansprüchen angepasst. Ein Außenreitplatz wurde angelegt, und die Stallungen wurden noch um vier Paddockboxen erweitert. Außerdem stehen ganzjährig nutzbare Weiden direkt am Gelände zur Verfügung, um den Pferden genügend Auslauf zu geben.

Historisches Foto aus den Bilderalben des Reit und Fahrvereins. Quelle: r

Heute hat sich der Ländliche Reitverein vor allem der Nachwuchsförderung verschrieben. Lydia Gecius kümmert sich um die Organisation des Unterrichts, der schon mit den „Zwergenstunden“ für Pferdefans ab vier Jahren einen spielerischen Einstieg rund ums Pferd ermöglicht. Ältere Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene und Späteinsteiger, können im Reitunterricht sowohl die Grundlagen im Umgang mit dem Partner Pferd, als auch Bewegung, Motorik und Haltung auf dem Pferd lernen. Für Nicht-Pferdebesitzer steht ein Schulpferd zur Verfügung. ny

Das könnte Sie auch interessieren

Reiterverein Duderstadt: Zweitägiges Turnier

Von Claudia Nachtwey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt Grenzlandmuseum Eichsfeld - Vortrag zur Wanderarbeit

Über die Wanderarbeit spricht der Vorsitzende des Heimatvereins Goldene Mark Gerold Wucherpfennig am Montag, 20. Mai, im Grenzlandmuseum Eichsfeld. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr.

17.05.2019

Jahrelang war Manfred Thiele das Gesicht der Lebenshilfe Eichsfeld in Duderstadt. Nun übernimmt Martin Vollmer das Amt des Vorsitzenden – und damit ebenfalls jemand, der den Eichsfeldern wohl bekannt ist.

17.05.2019

Das gibt es relativ selten: Ein Schriftsteller spendet einer Schule, die nach ihm benannt ist, mit Geld. Der Autor Paul Maar unterstützt die Grundschule Hilkerode jetzt bei einem ungewöhnlichen Garagen-Projekt.

20.05.2019