Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Zum letzten Mal die Stiefel geschnürt: „Wandern mit andern“ kommt nach Werxhausen
Die Region Duderstadt Zum letzten Mal die Stiefel geschnürt: „Wandern mit andern“ kommt nach Werxhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 16.09.2019
Alle drei Routen führen die Wanderer durch das Untereichsfeld und vorbei an 70 Hügelgräbern aus der Bronzezeit. Quelle: r
Anzeige
Werxhausen

Ein letztes Mal die Stiefel geschnürt und den Rucksack gepackt – dann können die Wanderlustigen der Region aufbrechen und zum Abschluss des Projekts „Wandern mit andern“ Werxhausen entdecken. Jeder darf mitmachen, weder eine Sportvereinsmitgliedschaft noch Erfahrung sind verlangt.

Der Sportverein Fortuna Werxhausen (SV) richtetin Kooperation mit dem Kreissportbund Göttingen-Osterode (KSB) die siebte und damit letzte Wanderung im laufenden Jahr aus. Norbert Bömeke, ehemaliger Vorsitzender des SV, hat an allen bisherigen Wanderungen teilgenommen. „Es ist besonders schön, den Ausklang bei uns im Ort auszurichten“, so Bömeke. „Wir haben bei uns eine schöne Landschaft, die Routen führen über ruhige Wege und durch den Wald“, sagt Brita Bunke-Wucherpfennig, Vorsitzende des SV.

 Sie hofft mit ihren Mitstreitern auf eine hohe Beteiligung. Im April dieses Jahres kamen zum Saisonauftakt in Bremke mehr als 800 Teilnehmer – so viele wie nie zuvor in der zehnjährigen Geschichte. „Da haben wir alle gestaunt“, sagt KSB-Initiator Bernd Gellert. Die Beteiligung sei wetterabhängig: „Die Erwartungen sind hoch, aber wer weiß, wie viele sich wirklich auf den Weg machen“, so Bunke-Wucherpfennig. Werxhausen sei auf jeden Fall auf mehrere hundert Wanderer vorbereitet.

Strecken von sechs bis dreizehn Kilometern

Unter dem Motto „Herbstwanderung durch die goldene Mark“ können die Teilnehmer auf drei Strecken das Untereichsfeld erkunden. Die Routen wurden von den Organisatoren ausgesucht und entsprechend der Schwierigkeit den Farben grün, blau und rot zugeordnet.

Am Wegesrand aller drei Routen liegen 70 Hügelgräber aus der Bronzezeit. Die grüne Strecke ist um die sechs Kilometer lang und hat eine Steigung von rund 102 Höhenmetern. Nach einem längeren Anstieg werden die Wanderer mit einem herrlichen Blick über die Nachbarorte belohnt.

Bis zu zehn Kilometer lang und mit rund 112 zu überwindenden Höhenmetern ist die blaue Strecke etwas anspruchsvoller. Die Strecke verläuft am Anfang parallel zur L 569, anschließend führt die Route durch ein Waldgebiet in Richtung Desingerode.

Die rote Strecke ist mit rund 13 Kilometern und 116 Höhenmetern die schwierigste Route. Maximilian Ebert, stellvertretender Vorsitzender des Werxhäuser Sportvereins, hat sich die Strecken genauer angeschaut: „Auf dem Weg befindet sich ein befestigter Naturweg mit steilerem Anstieg.“

Viele helfen ehrenamtlich mit

Werxhausen ist zum ersten Mal bei „Wandern mit andern“ dabei, die Initiative kam von Ebert. Seitdem laufen die Vorbereitungen, bis zum 29. September ist noch einiges an Organisation zu leisten. „Um die 60 Damen aus unserem Wort backen Kuchen und Torten“; so Bunke-Wucherpfennig. Dazu kämen ehrenamtliche Helfer an den Stationen, der Kasse, den Verpflegungsständen und drumherum.

Verpflegungspunkt Quelle: R

„Es ist toll, wie viele Menschen sich bereit erklärt haben und mitmachen“, sagt die Vorsitzende. Am Grill würden vier Menschen gebraucht, nun sei die Truppe aber schon zu siebt. Die Sieben sorgen mit anderen für die Verpflegung im Anschluss: Eichsfelder Mettwurstbrote, Würstchen, Kuchen und mehr soll es zu moderaten Preisen im Anschluss an die Wanderung am Sporthaus geben. Der Erlös kommt dem Verein zugute.

Verzehrgutschein für teilnehmerstärkste Gruppen

Davon teilweise befreit sind die drei teilnehmerstärksten Wandergruppen: Sie bekommen einen Verzehrgutschein. Und Teilnehmer, die wie Bömeke bei allen Wanderungen 2019 dabei waren, können an einer Verlosung von Sonderpreisen teilnehmen. Was genau sie erwartet, erfahren sie erst nach der siebten Tour.

Start ist am Sonntag, 29. September, zwischen 8 und 10.30 Uhr am Sportplatz Werxhausen an der Wipperstraße. Das Startgeld beträgt zwei Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre wandern kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

„Wandern mit andern“

„Wandern mit andern“ ist ein Projekt des Kreissportbunds Göttingen-Osterode (KSB). Das Projekt erfährt Zuspruch: 3300 Wanderer haben im vergangenen Jahr die Stiefel geschnürt, um die Region zu Fuß zu entdecken. Zusammen mit den örtlichen Sportvereinen organisiert der KSB jährlich mehrere Wanderstartpunkte und Routen. Die Aktion richtet sich an jeden Wanderfreund, eine Mitgliedschaft in einem Sportverein ist keine Voraussetzung. Was immer gilt: Die Wanderungen finden bei jedem Wetter statt und für Getränke und Verpflegung am Start- und Zielort sowie auf der Strecke wird gesorgt – diese Aufgabe übernehmen die örtlichen Vereine, am 29. September ist der Sportverein Fortuna Werxhausen mit der Organisation betreut. In Werxhausen endet das Programm 2019. Zuvor hatten in diesem Jahr der TSV Bremke/Ischenrode, der VfR Langenhagen, der SV Concordia Beuren, der TSV Hammenstedt, der SV Rot-Weiß Harste und der WSC Südharz Wanderwillige durch ihre Landschaft vor Ort geführt.

Von Lea Lang

Zum 62. Mal sind Mitglieder der Schützengesellschaft Duderstadt und der Bundespolizeiabteilung Duderstadt zum traditionellen Vergleichsschießen angetreten. Erstmals wurde ein Wanderpokal vergeben.

16.09.2019

Thorsten Feike hat am Sonntag die Bürgermeister-Stichwahl klar für sich entschieden. Was plant der künftige FDP-Bürgermeister von Duderstadt?

16.09.2019

Das Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt unterhält seit Jahren enge Beziehungen zur Schule in der Partnerstadt Kartuzy. Noch bis Mittwoch halten sich 25 Schüler in Polen auf.

16.09.2019