Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Achtung Verkehrskontrolle: Hier üben Polizeistudenten
Die Region Duderstadt Achtung Verkehrskontrolle: Hier üben Polizeistudenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 16.05.2019
Auch der Umgang mit der Kelle will gelernt sein: Tim Lüpke und Gotthard Gutsfeld. Quelle: Richter
Anzeige
Duderstadt

„Allgemeine Verkehrskontrolle, könnte ich bitte Ihren Führerschein und die Fahrzeugpapiere sehen?“ Carla-Maria Klein sagt diesen Satz mit fester Stimme und einem freundlichen Lächeln. Dennoch reagiert der ältere Mann am Steuer seines Fahrzeugs zunächst einmal unwirsch. „Haben die heute die Schüler freigelassen?“, fragt er und fügt sich dann doch der Aufforderung der jungen Studentin. Die Meisten seien freundlich, sagt sie hinterher.

Klein ist eine von 24 Studierenden der Polizeiakademie Hann. Münden, die an diesem Tag ihren ersten Einsatz auf der Straße absolvieren. Sie sind im ersten Studienjahr und waren bislang ausschließlich mit der Theorie befasst. Jetzt haben ihre Ausbilder zusammen mit dem Kommissariat in Duderstadt einen Praxisteil organisiert. Konkret stehen die angehenden Beamten bei Nieselregen an der Teistunger Straße, auf dem Parkplatz am Duderstädter Schützenplatz und an der B 446 bei Seulingen.

Erfahrene Kollegen helfen

Sie sei schon mit einem mulmigen Gefühl in den Tag gestartet, sagt Madeleine Barmert. Ab der vierten oder fünften Kontrolle habe sich das aber gelegt. Die jungen Kollegen treten immer paarweise an die Fahrzeuge heran, im Hintergrund steht ein Ausbilder und beobachtet sie Szene. In der Theorie wurde die Situation schon mehrfach durchgespielt, auf dem Akademiegelände haben sich die Studierenden gegenseitig kontrolliert.

Der Kontakt zum Bürger sei schon etwas anderes, weiß auch Michael Lohrengel, der den Einsatz organisiert. Da wird dann vor Aufregung auch schon mal einiges vom Lernstoff vergessen. Abgelaufener Tüv, fehlende Transportberechtigung, Fahren ohne Führerschein. Da habe man nicht immer gleich den entsprechenden Paragrafen oder das passende Bußgeld parat, gesteht Marco Fischer. Kein Problem, erfahrene Kollegen wie Lars Pinne helfen schnell weiter.

Der Umgang mit der Kelle

Ungewohnt ist am Anfang auch die Nutzung der Kelle. Was auf den ersten Blick banal aussieht, will erst einmal gelernt sein. Entsprechend steht Gotthard Gutsfeld seinem jungen Kollegen Tim Lüpke an der Straße zur Seite und gibt ihm Tipps. Ein Mann mit 46 Berufsjahren und ein Neuling nebeneinander. Zwar dürfen die Fahrzeuge an dieser Stelle nur mit 50 Stundenkilometern vorbeifahren. Für den jungen Mann, der mit bloßen Bewegungen seiner Arme den Verkehrsfluss unterbrechen soll, ist das ein beeindruckendes Tempo.

„Es kommt auf die Reaktionsschnelligkeit der Fahrer an“, erklärt Gutsfeld. Manch einer steuert auch mit Tunnelblick direkt auf den Beamten zu – ohne abzubremsen. Deshalb könne man die Studierenden auch noch nicht alleine an die Straße stellen. Bei Einsätzen wie diesen müsse auf die Sicherheit der Kollegen besonders geachtet werden. Und als bedürften seine Worte einer Bestätigung, prescht in diesem Moment ein Golffahrer auf regennasser Fahrbahn in die Einfahrt des Parkplatzes – ohne sein Tempo zu verringern.

135 Fahrzeuge kontrolliert

Das dreijährige Fachstudium an einem der drei Standorte der Akademie in Hann, Münden, Oldenburg und Nienburg sieht eigentlich erst im zweiten Jahr einen längeren Praxisteil vor. Dann geht es für zwei mal drei Monate in den Streifen- und den Kriminalermittlungsdienst.

Der Einsatz in Duderstadt am Donnerstag ist nur ein kleiner Vorgeschmack. Die Bilanz der Kontrollaktion: Die Anwärter haben 135 Fahrzeuge kontrolliert, dabei 23 Verstöße und zwei Straftaten geahndet. Und sie nehmen eine wichtige Erkenntnis mit in die Akademie, weiß Pinne: „Nach vier Stunden sagen sie: Das ist machbar.“

Von Markus Scharf

Duderstadt Pkw Fahrerin schwer verletzt - Unfall auf Herzberger Straße

Eine PKw-Fahrerin hat bei einem Unfall auf der Herzberger Straße in Duderstadt schwere Verletzungen erlitten. Ein Sprinter fuhr vermutlich ungebremst auf ihren Wagen auf, als sie verkehrsbedingt halten musste.

16.05.2019
Duderstadt EEW warnt vor Strompreis-Tricks - Betrüger im Eichsfeld unterwegs

Werber drängen Energiekunden am Telefon oder an der Haustür dazu, den Anbieter zu wechseln. Sie sprechen von Steuererstattung und versäumten Fristen. Am Ende könne eine ungewollte Vertragsunterzeichnung stehen.

16.05.2019

Die Entsorgungsanlage in Breitenberg bleibt am Donnerstag, 23. Mai, geschlossen. Grund dafür ist eine interne Veranstaltung des Fachbereichs Umwelt.

16.05.2019