Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Anschlagsdrohung gegen Stengel-Fete
Die Region Duderstadt Anschlagsdrohung gegen Stengel-Fete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 10.09.2009
Anzeige

Eine Anschlagsdrohung war der Grund für den Ausfall der Stengel-Fete in Hilkerode. Das für den 29. August geplante Fest im Hilkeröder Schützenhaus war zwei Tage vor der Feier mit dem Hinweis auf „persönliche Gründe“ abgesagt worden. Die Polizei habe ein anonymes Schreiben mit einer Drohung erhalten, erläuterte nun Duderstadts Polizeichef Dieter Thriene in einem Pressegespräch. „Da gab es nur eine Entscheidung: Die Stengel-Fete fällt aus“, so Thriene im Einklang mit Helmut Bernd, Chef des Duderstädter Ordnungsamtes.

Der Veranstalter habe schnell und vernünftig reagiert, loben Thriene und Bernd. Einvernehmlich sei auch der Entschluss gefallen, über den Grund der Absage zunächst Stillschweigen zu wahren. Eine Woche vor dem Eichsfeldfestival, in Erwartung von zehntausenden Besuchern, habe man keine Vorlage für Störer geben wollen.

Für den veranstaltenden Stengelclub bestätigt Björn Henkel im Pressegespräch diese Ausführungen: „Nach der Anschlagsdrohung war uns klar: Wir sind nicht bereit, irgendein Risiko einzugehen.“ Und: Der Schutz des Eichsfeldfestivals sei ihnen sehr wichtig gewesen. Jetzt sei es jedoch ein großes Bedürfnis, die Situation klar zu stellen. Denn auch wenn sich die Absage schnell herumgesprochen habe und nur wenige Fahrzeuge zum Schützenhaus gekommen seien, stünden sie nun vor der Frage, wie es weitergehen solle. Auch da zeigt sich Henkel entschlossen: „Wir wollen uns die Stengel-Fete nicht von irgendjemandem kaputt machen lassen.“ Es gebe die Überlegung, eine Stengel-Fete 2009,5 im April/Mai des kommenden Jahres zu veranstalten. Henkel geht davon aus, dass die Anschlagsdrohung nicht ernst gemeint war. Vielleicht habe der Briefeschreiber sie auch mit der Stängel-Disco, einer weiteren Feier in Hilkerode, verwechselt, so Henkel.

Die Fahndung nach dem anonymen Briefeschreiber läuft. Es gebe Befragungen, das Landeskriminalamt sei eingeschaltet, erklärte Horst Kanngießer von der Duderstädter Polizei. Der Täter hat eine empfindliche Strafe zu erwarten, „das ist kein Spaß“, machte Kanngießer deutlich. Henkel kündigte zivilrechtliche Schritte an.

Von lo

Das Kolping-Familienwerk und das Ehepaar Sabine und Holger Pangritz haben vereinbart , die Zusammenarbeit zu beenden. Das hat das Familienwerk in einer Presseerklärung am gestrigen Donnerstag mitgeteilt.

10.09.2009

Der Sonnabend, 5. September, beim Eichsfeldfestival: ein Großereignis mit 33000 Besuchern. Am Veranstaltungstag bedeutete das Stress für Rettungs- und Sicherheitskräfte. Im Ergebnis war ihre Arbeit aber ein Erfolg, Polizei und Ordnungsamt ziehen eine positive Bilanz.

07.11.2013

Der Kirchenchor St. Johannes der Täufer zu Seulingen besteht seit 25 Jahren. Das feiert der Verein am Sonntag, 13. September, gemeinsam mit Josef Homeyer. Der Altbischof erlebte die Chorpremiere vor einem Vierteljahrhundert.

10.09.2009