Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Apfel- und Birnenmarkt lockt viele Besucher aus nah und fern
Die Region Duderstadt Apfel- und Birnenmarkt lockt viele Besucher aus nah und fern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 06.10.2013
Von Heinz Hobrecht
Nur eine Auswahl: Neben Apfel- und Birnenmarkt-Fans aus den Nachbarkreisen reisen viele Beuscher von weit her an. Quelle: Richter
Anzeige
Duderstadt

Die Masse reiste in Personenwagen an. Die Brehmestadt   war wieder Auto-Stadt. 16 auswärtige Kfz-Kennzeichen hat Tageblatt-Fotograf Niklas Richter am gestrigen Sonntag auf dem Großraumparkplatz in Duderstadt für eine Collage im Bild festgehalten.

Die Auswahl war zufällig, das Ergebnis ist jedoch bezeichnend: Zum Teil von sehr weit her reisen viele Besucher zum Apfel- und Birnenmarkt an. Neben Auto-Kennzeichen aus den südniedersächsischen und thüringischen Nachbarkreisen tauchen Kennzeichen aus Duisburg (DU) und Düsseldorf  (D) sowie  Leipzig (L) und Chemnitz (C) auf. Auch in Nordfriesland (NF) in Schleswig-Holstein sowie Offenburg (OG) in Baden-Württemberg scheint es Freunde des großen Herbstmarktes im Eichsfeld zu geben.

Anzeige

„Die auswärtigen Gäste sind ganz wichtig für uns. Sie zählen zu den treuesten Besuchern.“ Darin stimmten Dieter Thriene und Hubertus Werner am Sonnabendvormittag vorm Duderstädter Rathaus überein.

Als Vertreter des Bürgermeisters eröffnete Ratsherr Thriene (CDU) gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stadtmarketingvereins Treffpunkt den Apfel- und Birnenmarkt. In Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband, unterstützt von der Stadt Duderstadt sowie der Sparkasse Duderstadt richtete der Stadtmarketingverein  den Themenmarkt am Wochenende bereits zum 19. Mal aus.

Bewährtes Park- und Verkehrskonzept

Werner, der auch das Amt des CDU-Ortsbürgermeisters in Duderstadt bekleidet, berichtete,  dass für die auswärtigen motorisierten Besucher bei großen Themenmärkten in Duderstadt jeweils rund 2000 Parkplätze bereitgestellt werden. Auch zum Apfel- und Birnenmarkt seien die Schulhöfe wieder als Parkflächen ausgewiesen worden.

Bewährt habe sich das Park- und Verkehrskonzept, bei dem, je nach Andrang, weitere Parkplätze außerhalb des Walles zur Verfügung gestellt werden. Wenn die Stadt zugeparkt sei, könnten kurzfristig Sperrschilder an den Einfahrten aufgestellt werden.

„Nie hat es bislang Logistik- oder Verkehrsprobleme gegeben,“ berichtete Thriene, der viele große Innenstadtveranstaltungen auch professionell begleitet hat. Bis Ende Januar 2010  leitete er das Polizeikommissariat in Duderstadt. Neben den Parkmöglichkeiten seien überörtliche Straßen bei derartigen Veranstaltungen von besonderer Bedeutung, ergänzte Thriene.  „Da wir keinen Bahnanschluss haben, müssen wir  gut erreichbar sein.“

Mehr zum Thema

Fruchtiges und Florales, Schmückendes und Schmeckendes: Diese Mischung hat am Wochenende für Andrang beim Duderstädter Apfel-und Birnenmarkt gesorgt. Knapp 100 Händler, Direktvermarkter und Institutionen aus der Region präsentierten ihre Angebote.

06.10.2013

Frisch gepresster Apfelsaft schmeckt nicht nur köstlich, sondern riecht auch schon verlockend. Am Freitag nutzen rund ein Dutzend Dransfelder und Göttinger das Angebot von Bernd Gosch und lassen ihre eigene Apfelernte zu Saft mosten.

Gerald Kräft 04.10.2013

Der Deutsche Bauernverband (DBV) erwartet die schlechteste Apfelernte seit zehn Jahren und rechnet mit einem Preisanstieg von bis zu 20 Prozent. Auch bei uns in der Region hat die Ernte des beliebten Obstes begonnen.

03.10.2013