Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ausbau der Max-Näder-Straße fast im Zeitplan
Die Region Duderstadt Ausbau der Max-Näder-Straße fast im Zeitplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 07.07.2009
Erster Bauabschnitt vor dem Abschluss: Ab kommender Woche wird die zweite Fahrbahnhälfte der Max-Näder-Straße saniert.
Erster Bauabschnitt vor dem Abschluss: Ab kommender Woche wird die zweite Fahrbahnhälfte der Max-Näder-Straße saniert. Quelle: SI
Anzeige

Im Verlauf der bisherigen Bauarbeiten stießen die eingesetzten Teams bei Ausschachtungsarbeiten auf ein ganzes Bündel von Kabeln, Leitungen und Rohren der verschiedensten Art, die nicht alle bekannt waren. Dementsprechend kostete es mehr Zeit als eingeplant, um mit gebotener Vorsicht die notwendigen Ausbauarbeiten im Straßenuntergrund auszuführen. „Insgesamt haben wir gut eine Woche gegenüber unserem ursprünglichen Zeitplan verloren, aber es steht bei Realisierung des zweiten Bauabschnittes durchaus die Chance, dass wir die Zeit wieder aufholen“, erläutert Johannes Böning von der städtischen Bauverwaltung.

Der zweite Bauabschnitt, das ist jene Straßenseite, die bislang noch befahrbar war, wird in der kommenden Woche in Angriff genommen, für den eingeschränkten Durchgangsverkehr (Anlieger, Kunden, Besucher) steht dann die in den vergangenen Wochen erneuerte Fahrbahn zur Verfügung. Böning bittet allerdings darum, das von den nicht Berechtigten die Durchfahrtssperre beachtet wird, um den Fortgang der Arbeiten nicht zu verzögern.

Wenn die Dinge so laufen, wie erhofft, soll die Fertigstellung der Max-Näder-Straße Ende August / Mitte September erfolgen. Daran schließt sich der Ausbau der Straße Am Euzenberg an. Die Aufträge dafür werden derzeit ausgeschrieben. Böning ist zuversichtlich, dass die erneuerte Straße im Dezember bis in den Bereich der Kindertagesstätte St. Raphael zur Verfügung steht. Damit wäre ein Projekt realisiert, um das sich insbesondere Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) – immer fest im Blick auf die Anbindung der künftigen Umgehungsstraße – bemüht hatte.

Für das kommenden Jahr ist der Ausbau des Strecken-Abschnittes Wolfsgärten vorgesehen.

Von Sebastian Rübbert