Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Duderstadt Ausstellungseröffnung und Premiere am Tag der Deutschen Einheit
Die Region Duderstadt

Ausstellungseröffnung und Premiere am Tag der Deutschen Einheit im Grenzlandmuseum Eichsfeld Teistungen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 02.10.2021
Gemeinsam mit dem Grenzlandmuseum Eichsfeld hat das Junge Theater eine theatrale Forschungsreise im Grenzraum in Teistungen erarbeitet: „Hinterm Horizont - Grenzen im Kopf?“ Zusammen mit Schülerinnen und Schülern des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt entstand ein Video-Walk, der von den Gästen des Museums individuell abgelaufen werden kann.
Gemeinsam mit dem Grenzlandmuseum Eichsfeld hat das Junge Theater eine theatrale Forschungsreise im Grenzraum in Teistungen erarbeitet: „Hinterm Horizont - Grenzen im Kopf?“ Zusammen mit Schülerinnen und Schülern des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt entstand ein Video-Walk, der von den Gästen des Museums individuell abgelaufen werden kann. Quelle: Niklas Richter (Archiv)
Anzeige
Teistungen

Zum 31. Tag der Deutschen Einheit am Sonntag, 3. Oktober, bietet das Grenzlandmuseum Eichsfeld seinen Gästen eine Premiere, eine Ausstellungseröffnung und ein Rahmenprogramm.

Außer Führungen auf dem Grenzlandweg und im historischen Mühlenturm wird erstmals das Projekt „Hinterm Horizont“, ein Theater-Video-Walk, präsentiert. „Hinterm Horizont“ ist gemeinsam mit dem Jungen Theater Göttingen und Schülerinnen und Schülern des Eichsfeld-Gymnasiums Duderstadt (EGD) entwickelt worden. Zudem wird die Sonderausstellung „30 Jahre – 30 Lieben“ in der Bildungsstätte am Grenzlandmuseum Eichsfeld eröffnet.

Hinter dem Theater-Video-Walk verbirgt sich ein Rundgang über das Museumsgelände, bei dem die Gäste an zehn Stationen mit ihrem Smartphone oder einem Tablet über QR-Codes Theater-Video-Szenen erleben können, erklären die Verantwortlichen. Die Stationen wurden von Schülerinnen und Schülern des EGD ausgehend vom historischen Ort konzipiert. Sie stellen darin auch Fragen an die Gegenwart und die Zukunft. Mit Kolleginnen und Kollegen des Jungen Theaters Göttingen und des Grenzlandmuseums Eichsfeld wurden die Ideen gemeinsam realisiert.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Zudem wird am Tag der Deutschen Einheit die Sonderausstellung „30 Jahre – 30 Lieben“ in der Bildungsstätte am Grenzlandmuseum Eichsfeld eröffnet. Ein Jahr zu vor hatte das Grenzlandmuseum Eichsfeld auf Initiative des stellvertretenden Vorsitzenden Wolfgang Nolte einen Aufruf gestartet und Liebespaare, die es ohne die deutsche Einheit nicht geben würde, gebeten, über ihre Erfahrungen des (familiären) Zusammenwachsens im wiedervereinigten Deutschland zu berichten. 17 der mehr als 30 Paare, die sich gemeldet haben, werden in der Ausstellung vorgestellt. Auch eine Standesbeamtin und ein Pfarrer kommen zu Wort und erzählen von ihren Erfahrungen mit deutsch-deutschen Paaren nach der Grenzöffnung.

Das Programm am Tag der Deutschen Einheit

im Grenzlandmuseum Eichsfeld, Duderstädter Straße 7 - 9, Teistungen:

  • 10 bis 17 Uhr: Dauerausstellung
  • 11 Uhr: Gedenkwanderung „Auf den Spuren der Massenflucht aus Böseckendorf“ Treffpunkt: Ortsmitte Böseckendorf
  • 11 Uhr: 1. Premierenrundgang des Theater-Video-Walks „Hinterm Horizont – Grenzen im Kopf?“. Treffpunkt: neben der Fußgängerbrücke
  • 11 Uhr: Öffentliche Führung im Mühlenturm. Treffpunkt: Service im Museum
  • 12 Uhr: Öffentliche Führung auf dem Grenzlandweg. Treffpunkt: vor dem Museum
  • 13 Uhr: 2. Premierenrundgang des Theater-Video-Walks „Hinterm Horizont – Grenzen im Kopf?“. Treffpunkt: neben der Fußgängerbrücke
  • 14 Uhr: Eröffnung Teil 1 der Sonderausstellung „30 Jahre – 30 Lieben“ in der Bil-dungsstätte (3 G-Regel)
  • 14 Uhr: Öffentliche Führung im Mühlenturm. Treffpunkt: Service im Museum
  • 15 Uhr: 3. Premierenrundgang des Theater-Video-Walks „Hinterm Horizont – Grenzen im Kopf?“. Treffpunkt: neben der Fußgängerbrücke
  • 15.30 Uhr: Öffentliche Führung auf dem Grenzlandweg. Treffpunkt: vor dem Museum
  • 16 Uhr: Eröffnung Teil 2 der Sonderausstellung „30 Jahre – 30 Lieben“ in der Bil-dungsstätte (3 G-Regel)
  • 18 Uhr: Ende des 3. Oktobers im Grenzlandmuseum Eichsfeld

Von Nadine Eckermann