Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Begrüßung der neuen Fuhrbacher Bürger
Die Region Duderstadt Begrüßung der neuen Fuhrbacher Bürger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 24.02.2019
Teilnehmer des Fuhrbacher Baby-Empfangs: junge Eltern, Vertreterinnen von Ortsrat, Unternehmen, Ortsvereinen und den Kirchen sowie Ortsbürgermeisterin Beate Sommerfeld (2. v. r.). Quelle: Niklas Richter
Fuhrbach

Im vergangenen Jahr haben in Fuhrbach fünf Familien Nachwuchs bekommen. Damit sich die Eltern untereinander, sowie die Vereine und Institutionen im Ort kennenlernen können, gab es am Sonnabend den diesjährigen Fuhrbacher Baby-Empfang.

Es herrscht eine lockere Atmosphäre im Bürgerhaus Fuhrbach: Junge Familien, Vertreter von Vereinen des Orts und politische Vertreter sind gekommen, um die Neugeborenen im Ort und deren Eltern willkommen zu heißen. Es wird angeregt geplaudert. „Gerade Zugezogene haben oft noch kaum Anschluss gefunden und bekommen so die Möglichkeit, sich mit anderen Familien und den Vereinen hier im Ort zu vernetzen“, erklärt Ortsbürgermeisterin Beate Sommerfeld (Fuhrbacher Wählergemeinschaft).

Gelegenheit zum Kennenlernen und Austauschen

Zusätzlich erhält jede Familie eines Neugeborenen ein „Begrüßungspaket“ des Ortsrats. Darin enthalten sind unter anderem Gutscheine von Fuhrbacher Vereinen und Firmen aus dem Umland sowie kleine Präsente, von denen viele handgemacht sind. Auch größere Unternehmen, wie die Sparkasse Duderstadt und der Energieversorger HarzEnergie beteiligen sich. „Es ist toll, dass so viel für die Pakete beigesteuert wird“, sagt Sommerfeld. Die beschenkten Familien hätten sich immer sehr über die Präsente gefreut und die Gelegenheit zum Austausch mit den anderen Eltern genutzt.

Der Frauenbund Fuhrbach unterstützt die Aktion beispielsweise mit gestrickter Kleidung für Neugeborene, erzählt Bärbel Gieseler, Vorsitzende des Vereins. Maria Helmbold, Maria Böning und Traudel Hoppmann würden die Kleidungsstücke alle selbst stricken. „Das sind zum Beispiel Söckchen, Mützchen, kleine Pullover und auch gehäkelte Teddys“, so Gieseler weiter.

Von der Heinz Sielmann Stiftung ist Rita Mantel vor Ort. Die Stiftung beteiligt sich am „Begrüßungspaket“ mit verschiedenen regionalen Bio-Lebensmitteln. „Wir finden die Idee hinter der Aktion sehr gut und beteiligen uns seit Anfang an“, erklärt Mantel. Vom städtischen Inge-Sielmann-Kindergarten gibt es selbst gemachte Karten mit individuellen Glückwünschen von Leiterin Stephanie Schmitz dazu.

Nützliche Geschenke und überraschte Eltern

Auch der Fuhrbacher Sportverein stiftet einen Beitrag zu den Paketen: „Wir schenken den Familien eine Jahresmitgliedschaft für das Neugeborene“, erläutert Jessica Rother, Leiterin der Krabbelgruppe des Vereins. „Wir bieten zum Beispiel Turngruppen für Kinder ab einem Jahr an.“ Besonders Zugezogene wüssten meist kaum etwas über die Angebote des Vereins und könnten so informiert werden.

Mandy Tiegs und Mario Wicher wurden im vergangenen Jahr Eltern eines Sohnes und sehr vom „Begrüßungspaket“ überrascht: „Wir sind erst hergezogen und freuen uns sehr über die nette Geste“, sagt Wicher. „Der Empfang war sehr freundlich und wir haben viele Leute aus dem Ort kennengelernt“, ergänzt Tiegs. Auch Agnes Bledowski und Uwe Herberholz sind dankbar für das Präsent. „Der handgemachte Teddy ist toll und den Gutschein für einen Erste-Hilfe-Kurs im Umgang mit Babys haben wir bereits eingelöst“, sagt Bledowski.

Der Fuhrbacher Baby-Empfang im örtlichen Bürgerhaus wird jährlich seit einigen Jahren vom Ortsrat organisiert. Im Laufe der Jahre hätte sich die Veranstaltung zu einer regelrechten Tradition im Ort entwickelt, an der sich viele Unternehmen, Vereine und Institutionen aus dem Ort und dem Umland beteiligen, erzählte Matthias Degenhardt, stellvertretender Ortsbürgermeister (Fuhrbacher Wählergemeinschaft). Im vergangenen Jahr begrüßten die Fuhrbacher ebenfalls fünf neue Einwohner in ihrer Mitte. Der Baby-Empfang von 2016 hält den bisherigen Rekord: Zehn Neugeborene hatte der Ort zu verzeichnen.

Der Artikel wurde korrigiert.

Von Max Brasch

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als sechs Millionen Euro will die Stadt Duderstadt investieren. Den Haushaltsentwurf für 2019 besprechen die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft, Finanzen und Tourismus am 27. Februar.

24.02.2019
Duderstadt Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) - Bilshäuser und Göttinger im Vorstand

Jörg Rudolph und Niclas Ercan sind bei der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Hildesheim zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden.

23.02.2019

Jede Pizzeria, jede Pommesbude hat heute funktionsfähiges Gäste-Wlan. Im Duderstädter Rathaus war der Empfang beim Ottobock-Festakt jedoch alles andere als ideal, findet Christoph Oppermann, stellvertretender Tageblatt-Chefredakteur, in seiner Wochenendkolumne.

23.02.2019