Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Bäcker begehen traditionellen Stollenanschnitt in Duderstadt
Die Region Duderstadt Bäcker begehen traditionellen Stollenanschnitt in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 30.11.2018
Die Besucher können die Stollenproben der Bäckermeister probieren. Quelle: Felix Gräber
Anzeige
Duderstadt

Die Bäckerinnung Südniedersachsen läutet mit einem traditionellen Stollenanschnitt die Vorweihnachtszeit ein. Mitgliedsbetriebe der Bäckerinnung schneiden auf dem Duderstädter Weihnachtstreff ihre Stollen an und eröffnen so die Stollensaison.

„In Duderstadt machen wir das zum ersten Mal“, sagt Joachim Friehe. Er ist der Obermeister der Bäckerinnung. „Auf dem Osteroder Weihnachtsmarkt schneiden wir seit bestimmt zwölf Jahren den Stollen an.“ Dort haben die Bäcker auch dieses Jahr zur Weihnachtsmarkteröffnung Stollenproben und heißen Kaffee verteilt. „Da ist immer ganz schön was los“, sagt Friehe.

Anzeige

Ein besonders traditionelles Rezept

Auf dem Duderstädter Weihnachtstreff wird die Tradition nun neu begründet. Friehe bringt dafür einen Harzer Butterstollen mit: „Das ist ein klassischer Stollen mit Rosinen und Butter.“ Gemeinsam mit seiner Bäckerei begehen die Bäckerei Wüstefeld und die Bäckerei Konditorei Wollersen den Stollenanschnitt.

Obermeister Joachim Friehe backt Harzer Butterstollen in seiner Backstube in der Harzer Landbäckerei. Quelle: R

Bäckermeister Dirk Wollersen hat einen Champagnerstollen gebacken. „Das ist ein Edelstollen und etwas Außergewöhnliches“, sagt er. „Die besondere Zutat ist ein erhöhter Butteranteil – und die Rosinen und Mandeln werden in Champagner getränkt.“ Wie der Stollenanschnitt selbst, hat auch das Rezept Tradition. Es stammt von Bäckermeister Helmut Risse, der seine Filialen in der Region vor vier Jahren verkaufte. „Er hat diesen Edelstollen immer gemacht. Wir sind gut befreundet und da hat er mir das Rezept gegeben. Ich backe es in diesem Jahr das erste Mal“, sagt Wollersen.

Stollen für einen guten Zweck

Sind die Stollen feierlich angeschnitten, können Besucher die verschiedenen Variationen probieren und dann zu einem Sonderpreis kleine Stollen erwerben. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Kreisverband Duderstadt kocht den Kaffee dazu – und erhält den Erlös der Aktion. „Die übernehmen vielfältige Aufgaben für die Allgemeinheit und opfern dafür ihre Freizeit“, sagt Friehe über die Ehrenamtlichen.

Nicht nur deswegen schneiden die Bäckermeister ihre Stollen feierlich an. „Wir machen das auch, um unser Handwerk zu präsentieren“, sagt Bäckermeister Alfred Wüstefeld, der Christ-, Nuss- und Mohnstollen mit zum Duderstädter Weihnachtstreff bringt. „Viele Bäcker gehen gegen die kleinen Discounter unter.“

Die Bäcker begehen am Sonntag, 2. Dezember, den Stollenanschnitt auf dem Duderstädter Weihnachtstreff. Um 14 Uhr erhalten Weihnachtsmarktgänger Stollenproben im Pavillon neben dem Stand der DRK. Die Stollen sind dann für 5 Euro erhältlich.

Von Norma Jean Böger