Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Leitungsarbeiten in Duderstadt: Ziegeleistraße bleibt länger gesperrt
Die Region Duderstadt Leitungsarbeiten in Duderstadt: Ziegeleistraße bleibt länger gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 20.07.2018
Einbau des Dükers unter der Hahle als Vorbereitung auf den Bau des Schindangerkreisels in Duderstadt Quelle: Rüdiger Franke
Anzeige
Duderstadt

Die Sperrung der Ziegeleistraße werde bis zum Mittwoch, 25. Juli, verlängert. Damit ist die Kreisstraße 112 zwischen dem Knoten Wolfsgärten/B 247 und Ziegelwerk in Duderstadt voll gesperrt. Die eingerichteten Umleitungen bleiben bestehen. Lkw fahren aus Richtung Göttingen über die B 247 – L 569 Richtung Nesselröden – K 45 – K 120 Richtung Immingerode – K 112 Tiftlingerode bis Ziegelwerk und aus Richtung Teistungen über Berlingerode - Böseckendorf (K 227 / K 113 Richtung Nesselröden – K 120 Richtung Immingerode – K 112 Tiftlingerode bis Ziegelwerk). Der Pkw-Verkehr wird über den Kreisverkehr Euzenberg und Tiftlingerode beziehungsweise Gerblingerode umgeleitet.

Bilder vom Düker-Einbau:

In Vorbereitung auf den Schindanger-Kreisel werden die Versorgungsleitungen von Wasser, Gas, Strom und Telekommunikation unter der Hahle in Duderstadt verlegt. Wegen Problemen bei der Beschaffung der Rohre hat sich der Beginn der Bauarbeiten verzögert.

Die Bauarbeiten im Verlauf der Hahle und der Ziegeleistraße sind notwendig, weil dort Strom- und Telekommunikationsleitungen sowie Rohre für Wasser und eine Gashochdruckleitung etwa anderthalb Meter tief unter der Hahle hindurch auf die andere Seite verlegt werden. Das erfolgt mittels sogenannter Düker, einer Druckleitung. Die Arbeiten erfolgen als Vorbereitung auf den Bau des geplanten Kreisverkehrs am Schindangerknoten.

Von Britta Eichner-Ramm und Rüdiger Franke

20.07.2018
20.07.2018
20.07.2018