Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Perspektiven für Bauherren
Die Region Duderstadt Perspektiven für Bauherren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 24.11.2017
Quelle: GT
Anzeige
Nesselröden

Ausgestattet werden sollen die Grundstücke mit einer „modernen Infrastruktur“, zu der auch Glasfaseranschlüsse zählten, berichtete Ortsbürgermeister Bernd Frölich (CDU) während der Sitzung des Ortsrates im Gasthaus Schenke. Interessierte könnten direkt mit Hesse Kontakt aufnehmen oder sich über Frölich einen Kontakt vermitteln lassen.

Parkverbot soll zu übersichtlicherer Sitiuation führen

Ausführlich beschäftigte sich das Gremium mit der Verkehrssituation im Ort. Einstimmig unterstützte es einen Antrag von SPD und Grünen, das Parkverbotsschild von der Nathestraße 15/17 dorfauswärts bis zur Abzweigung Spickenweg/Gerätehalle Schenke zu versetzen, die zeitliche Begrenzung des Parkverbots durch ein durchgängiges Parkverbot aufzuheben und das Parkverbot bis zur Nahtebrücke auszuweiten. Die Verwaltung und die weiterführenden Behörden werden gebeten, diesem Anliegen nachzukommen und so eine „möglichst übersichtliche Situation“ zu schaffen.

Anzeige

Aus Ortsratsmitteln solle eine Geschwindigkeitsmessanlage angeschafft werden, die den Verkehrsteilnehmern signalisiere, ob sie sich an das erlaubte Tempo halten, lautete ein weiteres Ergebnis der Sitzung. Es solle beobachtet werden, ob sich mit beiden Maßnahmen die Situation entspanne. Nach intensiver Diskussion hätten SPD und Grüne den Antrag auf Tempo 30 in diesen Bereich zurückgezogen, berichtet der Ortsbürgermeister. Derzeit gebe es eine Verkehrszählung, „um aufzunehmen, über was wir konkret reden“ und es nicht immer bei „gefühlten Temperaturen“ zu belassen.

Verkehrsspiegel an Straßenecke aufgestellt

Einstimmig votierten die Ratsmitglieder für die Aufstellung eines Verkehrsspiegels an der Ecke Am Pfingstberg/Am Steinmecke. Damit solle dort die Verkehrssituation entschärft und die Übersicht verbessert werden, berichtete Frölich.

Der Ortsrat beschloss, die Jugendgruppe mit 400 Euro und das Ortsheimatteam mit 600 Euro für die Erstellung einer Bank- und Sitzgruppe auf dem Kinderspielplatz Ginsterweg zu unterstützen.

Von Axel Artmann