Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Thorsten Feike tritt für die FDP an
Die Region Duderstadt Thorsten Feike tritt für die FDP an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 11.05.2019
Thorsten Feike tritt für die FDP als Bewerber um den Bürgermesiter-Posten in Duderstadt an. Quelle: Eichner-Ram
Anzeige
Duderstadt

Thorsten Feike tritt am 1. September für die FDP bei der Bürgermeisterwahl in Duderstadt an. Die Mitgliederversammlung des Ortsverbands hat ihn am Freitagabend zum Bürgermeisterkandidaten nominiert. Damit stehen jetzt vier Bewerber fest.

Während der Mitgliederversammlung des Ortsverbands Altkreis Duderstadt signalisierten auch die beiden FDP-Parlamentarier aus Südniedersachsen, der Bundestagsabgeordnete Konstantin Kuhle (Göttingen) und der Landtagsabgeordnete Christian Grascha (Einbeck), Feike ihre Unterstützung zu. Mit beiden Politikern verbinde ihn schon eine jahrelange Freundschaft, sagt Feike und nennt das „Netzwerk statt Seilschaften“. Der 46-Jährige setzt auf einen Austausch mit den anderen Parteien und Gruppierungen, wie bereits in der Vergangenheit immer wieder im Rat der Stadt praktiziert. Es gehe nicht um Parteiinteressen „sondern um die Zukunft von Duderstadt“.

„Ein Duderstädter Kind“

Thorsten Feike ist 46 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Töchtern (17 und 6) sowie einem Sohn (12). Er selbst bezeichnet sich als „ein Duderstädter Kind“. Bewusst sei er mit seiner Familie der Stadt und der Region treu geblieben. Nach dem Abi machte er Zivildienst beim Krankenhaus St. Martini und bei der Lebenshilfe Eichsfeld. „Das hat mich sehr geprägt“, erinnert er sich und spricht davon, dass ihn das „Demut gelehrt“ habe. Heute ist Feike Regionaldirektor der Volksbank Mitte.

Mitarbeiterführung und Dienstleistung

In dieser Funktion habe er Erfahrungen in der Mitarbeiterführung gesammelt, entgegnet er auf eine entsprechende Nachfrage aus der Mitgliederrunde. Ganz wichtig wäre es ihm als Bürgermeister, das Wohl der Mitarbeiter im Auge zu behalten. Über mögliche neue Arbeitszeitmodelle in der Verwaltung werde ebenso nachzudenken sein, wie über mehr Online-Dienstleistungen für den Bürger.

Feike ist Vorstandsmitglied beim Verein Treffpunkt Stadtmarketing und arbeite eng mit der Stadtentwicklungsgesellschaft Duderstadt 2030 zusammen. Seit mehreren Wahlperioden sitzt Feike im Ortsrat Duderstadt, wo er stellvertretender Ortsbürgermeister ist. Auch ist Feike Mitglied im Rat der Stadt Duderstadt. Zu einer Bürgermeisterkandidatur habe ihn sein „Interesse an der Entwicklung der Region“ bewogen. Dabei sei ihm vor allem die Nachhaltigkeit der Entscheidungen wichtig, die jetzt getroffen würden.

Wolfgang Feike, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Altkreis Duderstadt, äußerte sich froh darüber, dass es gelungen sei, mit Thorsten Feike einen gute Mann gefunden zu haben. Die Nominierung des Bürgermeisterkandidaten fiel in Reihen der Liberalen am Ende einstimmig aus.

Die anderen Bewerber

Bisher stehen folgende Kandidaten für die Nachfolge von Amtsinhaber Wolfgang Nolte (CDU) in den Startlöchern: Für die CDU kandidiert Stefan Koch, 52 Jahre alter gebürtiger Eichsfelder und USA-Korrospondent für das Redaktionsnetzwerk Deutschland, dem auch das Tageblatt angehört, für die SPD tritt der Stadtverbandsvorsitzende, Ratsherr, Sozialpädagoge und Jurist Matthias Schenke an, und für die Satirepartei Die Partei wirbt der 27-jährige Tiftlingeröder Student Florian Lillpopp um die Gunst der Duderstädter Wähler. Keinen eigenen Kandidaten haben die Grünen, die Stadtentwicklungsgesellschaft Duderstadt2030 und bislang die Wählergemeinschaft Duderstädter Bürger (WDB). Gewählt wird der neue Bürgermeister von den Duderstädtern am Sonntag, 1. September. Eine mögliche Stichwahl wäre am 15. September.

Mehr zum Thema gibt es auf der Tageblatt-Themenseite.

Von Britta Eichner-Ramm

„Der Inklusive Campus in Duderstadt steht unmittelbar vor der Umsetzung“, hat Ralf Regenhardt, Vorstandssprecher des Caritasverbandes Südniedersachsen, mitgeteilt. Die Umbauarbeiten am ehemaligen Gebäude der Pestalozzi-Schule sollen Mitte August beginnen.

11.05.2019

„Der ZOB ist überfällig“. Der Aussage von Duderstadts Bürgermeister hat niemand widersprochen. Stadtentwicklungsausschuss und Ortsrat stimmten dem Entwurf für eine Neugestaltung des Busbahnhofes zu.

13.05.2019

Blumen für den Marien-Altar zu pflücken – dazu waren am Freitagnachmittag Kinder aus Tiftlingerode aufgerufen. Matilda und Paula sind dem Aufruf gefolgt.

10.05.2019