Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Besuch aus Südafrika zum Schützenfest
Die Region Duderstadt Besuch aus Südafrika zum Schützenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 11.07.2011
Von Kuno Mahnkopf
Begeistert von der Brehmestadt: Staatssekretär Matutu (Mitte) und Begleiter.
Begeistert von der Brehmestadt: Staatssekretär Matutu (Mitte) und Begleiter. Quelle: Tietzek
Anzeige
Duderstadt

Nach dem Besuch beim Weltmarktführer in der Orthopädietechnik empfing Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) die Gäste aus Südafrika im zum Schützenfest für die „Marksmen“, wie die Schützen ins Englische übersetzt wurden, herausgeputzten Rathaus. Da Ostkap-Sportministerin Xoliswa Tom kurzfristig erkrankt war, wurde sie von Staatssekretär Mzolisi Matutu vertreten. Nolte informierte über Stadt und Region, Schützentradition und Papstbesuch, über den Fall der Grenze und das Naturschutz-Projekt Grünes Band: „Sie hatten in Südafrika andere Grenzen, wir hatten unsere Grenzen. Jetzt können wir grenzenlos gemeinsam leben, für Frieden und Freiheit eintreten.“ Erfreut zeigte sich der Bürgermeister, dass Duderstadt in das Besuchsprogramm einbezogen wurde. Darüber habe er mit Innenminister Uwe Schünemann (CDU) beim Tag der Niedersachsen in Aurich gesprochen.

Bevor er mit seinen Begleitern zum Stadtrundgang mit der Seeburgerin Brigitte Heipke aufbrach und anschließend zum WM-Spiel Deutschland-Japan nach Wolfsburg weiterreiste, dankte Matutu für die „warmherzige Aufnahme in Duderstadt mit seiner reichen Kultur und Geschichte“. Und versprach, wiederzukommen.

Als Vertreter des Landessportbundes, der ebenfalls eine Partnerschaft mit dem Ostkap pflegt, waren der aus Bilshausen stammende Geschäftsführer Norbert Engelhardt und Angela Daalmann, zuständig für internationale Begegnungen, an die Brehme gekommen. Es seien 16 neue Sport-Austauschprojekte beschlossen worden, teilt Daalmann mit. Auch York Wurms, seit 1995 Vertreter des Landes Niedersachsen am Eastern Cape, begleitete die Delegation.

Die Partnerschaft mit Niedersachsen kommt nicht von ungefähr. Das dortige Polo-Werk von Volkswagen ist größter Arbeitgeber in Südafrika, Continental ebenfalls am Ostkap vertreten.
Vor fünf Jahren hatte die damalige Premierministerin Nosimo Balindlela Duderstadt besucht. Im Juli 2008 musste sie auf Druck ihrer Partei, des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von ihrem Amt zurücktreten. Auch ihre Nachfolgerin Noxolo Kiviet hat in den vergangenen Tagen Niedersachsen besucht.