Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Biker „knattern“ 16 678 Euro zusammen
Die Region Duderstadt Biker „knattern“ 16 678 Euro zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 07.09.2011
Am Elternhaus in Göttingen: Die Biker aus dem Eichsfeld und Freunde überbringen die Spende von der jüngsten Ausfahrt, wie immer mit dabei der Renshäuser Klaus Hupe (3. v. l.). Quelle: Hinzmann
Anzeige
Eichsfeld/Göttingen

Von zwischenmenschlichen Kontakten und konkreter Hilfe ist diese Beziehung geprägt. 16 678,08 Euro überreichten die Motorradfahrer jetzt nach ihrer 13. Ausfahrt der Selbsthilfegruppe von Eltern mit krebskranken Kindern. Vom ersten Tag an haben Eichsfelder und Göttinger Tageblatt über den Bikertag berichtet. Als Klaus Hupe an einem Sonnabend im September 1998 erstmals mittags mit einer Gruppe von „Moped-Freunden“ in der Fußgängerzone von Duderstadt einen Halt einlegte, war die Entwicklung des Eichsfelder Bikertages nicht abzusehen. „Ich hätte nie daran gedacht, was daraus werden könnte“, zieht der Renshäuser, der nach wie vor zu den Organisatoren zählt, heute die Bilanz. Inzwischen nehmen hunderte von Motorradfahrern am Bikertag teil.

Am 20. August setzten sich von Bilshausen aus 800 Teilnehmer auf 630 Motorrädern zur Ausfahrt in Bewegung. Riesig fällt inzwischen auch die traditionelle Biker-Party samt Musik auf dem Vereinsgelände in Lindau aus. Riesensummen aus dem Erlös konnte die „Biker-Familie“ inzwischen für das Elternhaus „zusammenknattern“, wie es die Motorradfahrer in ihrer Sprache auf der Internetseite eichsfelder-bikertag.de ausdrücken. Über 130 000 Euro sind in den 13 Jahren zusammengekommen.

Anzeige

„Das Geld ist toll, aber nicht alles“, gibt Hupe zu verstehen. Ganz wichtig seien sowohl für die betroffenen als auch helfenden Personen in der Beziehung Bikertag und Elternhaus die Begegnungen und die zwischenmenschliche Schiene, erklärt der Renshäuser. „Es macht Freude, wenn man sieht, wie die Kinder sich über unsere Besuche und die Abwechslung freuen“, sagt Hupe. Ein Spruch auf der Homepage der Biker, bezogen aufs Wetter bei der letzten Ausfahrt, passt dazu: „Trägt man Sonne im Herzen, bekommt man sie auch von oben.“

Aus ersten Kontakten seien längst Freundschaften geworden, berichtete Susanne Schulze Konopka, die Vorsitzende der Elternhilfe für das krebskranke Kind am vergangenen Freitag, als die Gruppe von Motorradfahrern am Elternhaus zur Übergabe des Erlöses vom 13. Bikertag eintraf. Die finanzielle Unterstützung für ihren Verein und die Einrichtung sei sehr wichtig. Nicht zu vergessen seien auch die regelmäßigen Besuche der Biker. „Auch beim Sommerfest sind unsere Freunde immer da“, berichtete Schulze-Konopka.
Der nächste Bikertag steht nach Angaben von Klaus Hupe schon fest. Am Sonnabend 1. September, steigt morgens die Ausfahrt und abends die Party. Wieder für den guten Zweck. Für das Elternhaus und den Verein in Göttingen.

Von Heinz Hobrecht