Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Bodems sind startklar für Feste und Märkte
Die Region Duderstadt Bodems sind startklar für Feste und Märkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:18 17.03.2012
Von Heinz Hobrecht
Vor ihrem Domizil in der Stroudstraße: Ehepaare Margret und Werner Bodem (links) sowie Ellen und Volker Bodem.
Vor ihrem Domizil in der Stroudstraße: Ehepaare Margret und Werner Bodem (links) sowie Ellen und Volker Bodem. Quelle: hiele
Anzeige
Duderstadt

Wo immer sich im größeren Umkreis Kinder und Erwachsene auf Karussells vergnügen – mit großer Wahrscheinlichkeit werden auch Fahrgeschäfte von der Familie Bodem betrieben. Mit vier Karussells aller Größen sind die Duderstädter auf Schützen- und Volksfesten, Jahrmärkten und Stadtfesten zu finden. Bis in den hessischen und thüringischen Raum reisen die Schausteller.

Fantasia

Unter dem Namen Fantasia läuft Bodems größtes Fahrgeschäft. Auf dem Frühlingsfest in Kassel startet es am kommenden Wochenende erstmals in dieser Saison. „Endlich gehts wieder los“, freut sich der 46-jährige Volker Bodem. Die Wohnwagen sind inzwischen hergerichtet, die Fahrzeuge durch den Tüv gebracht.

 Mit Ehefrau Ellen macht sich Bodem Junior auf den Weg, während sich Vater Werner Bodem (72) und Mutter Margret inzwischen auf den Ostermarkt  in Göttingen vorbereiten, der vom 24. März bis 7. April  stattfindet. Gemeinsam mit dem Göttinger Ingo Beinhorn, der die „Bratwurst-Krone“ betreibt, habe sie den Ostermarkt vor mehr als zehn Jahren in der Kreisstadt ins Leben gerufen, berichtet Margret Bodem.

Urvater des Schausteller-Unternehmens Bodem in Duderstadt ist Franz Bodem, der 1992 im Alter von 76 Jahren starb. Der in Patschkau in Schlesien geborene gelernte Industrietischler baute das Schaustellerunternehmen 1946 in Duderstadt auf. Auch das erste Frühlingsfest in Duderstadt im Jahr 1951 geht maßgeblich mit auf die Initiative Bodems zurück. Sohn Werner, heute der Senior, war ab 18 Jahren voll im Geschäft, hat, wie auch Sohn Volker, immer als Schausteller gearbeitet und könnte sich keinen anderen Beruf vorstellen.

"Dankbares Publikum"

Seit 1960 befindet sich das Familienunternehmen in der Stroudstraße in Duderstadt, wo nach wie vor die Fahrgeschäfte gelagert und gewartet werden.  Auch bei den großen Marktveranstaltungen in Duderstadt sind Bodems immer dabei. „Die Eichsfelder sind ein dankbares Publikum“, sagt Margret Bodem, die in Hamburg zur Welt kam, und sich in Duderstadt nach wie vor sehr wohl fühlt und schon das hiesige Frühlingsfest freut: Es findet vom 4. bis 7. Mai statt.
Internet: bodemkids.de