Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Breitbandausbau für Duderstädter Ortsteile
Die Region Duderstadt Breitbandausbau für Duderstädter Ortsteile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 12.12.2012
Von Ulrich Lottmann
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Duderstadt

Der städtische Anteil an den zu erwartenden Kosten würde bei rund 120 000 Euro liegen, teilte Fachbereichsleiter Johannes Böning auf Nachfrage von Ratsherr Wolfgang Hirschfeld (Grüne) mit. Diese würden im Haushalt als freiwillige Leistung eingestuft, fügte Nolte hinzu. Er trug damit dem Umfeld des Ratsbeschlusses zum Breitbandausbau Rechnung.

Dieser fiel in der gleichen Sitzung, in der auch über den Abschluss eines Zukunftsvertrages mit dem Land und somit über die Bemühungen der Stadt um einen ausgeglichenen Etat debattiert wurde. Im Gegenzug für eine Entschuldungshilfe des Landes im Rahmen des Zukunftsvertrages müssten voraussichtlich auch die freiwilligen Leistungen im städtischen Etat gekürzt werden.

Dass der Rat dennoch geschlossen auf den Breitbandausbau in Immingerode und Mingerode drängt, dafür städtische Mittel als Ko-Finanzierung für ein Förderung durch die Europäische Union in Aussicht stellt, hat mit der Bedeutung des Breitbandangebots als Standortfaktor zu tun. Der Zugang zu schnellem Internet sei wesentliches Kriterium, wenn es um den Zuzug von Neubürgern oder die Ansiedlung von Betrieben geht, war in einer früheren Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses argumentiert worden.

Zielmarke ist eine Grundversorgung von zwei Mbit pro Sekunde für die Mehrzahl der Haushalte in den beiden Dörfern.

Mehr zum Thema
Göttingen Meyer sagt Gelder zu - Dörfer bekommen DSL

27 000 Euro städtische Mittel hat Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) zur Finanzierung der Anbindung an ein leistungsfähiges DSL-Netz zugesagt. In den Orsteilen, Elliehausen, Esebeck, Hetjershausen und Knutbühren war es bisher sehr schwierig einen vernünftigen DSL-Anschluss zu bekommen. Dies soll sich im Jahre 2013 ändern.

21.11.2012
Göttingen Ortschaft finanziert Glasfaserkabel - Schneller surfen: Asche hilft sich selbst

In fast allen Dörfern in der Region ist es ein Thema: die Breitbandversorgung auf dem Land. Ein nicht zeitgemäßer Internet-Anschluss hält Unternehmen davon ab, sich anzusiedeln. Unzufrieden waren bislang auch die Ascher. Doch sie haben das Problem in die Hand genommen und sorgen selbst für eine bessere Technik.

09.11.2012
Göttingen Rat will Telekom in die Pflicht nehmen - Kein DSL 16000: Investor gibt Rosdorf einen Korb

Das Gewerbegebiet Siekanger ist das Sorgenkind der Gemeinde Rosdorf. Immer wieder gab es Interessenten, allzu oft aber entschieden sie sich in letzter Minute für andere Standorte – zuletzt die Wessels & Müller AG, ein Großhändler für Fahrzeugteile- und zubehör, der nach Hedemünden ging. Der Grund damals: die bessere Lage an der Autobahn 7. Da könne man nichts machen, man habe alles versucht, nahm es Bürgermeister Harald Grahovac (SPD) sportlich.

Andreas Fuhrmann 15.07.2012