Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Briefmarke für Heinz Sielmann
Die Region Duderstadt Briefmarke für Heinz Sielmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:19 27.10.2015
Von Nadine Eckermann
Bekannter Tierfilmer soll Briefmarkenmotiv werden: Das Finanzministerium hat dafür grünes Licht gegeben. Quelle: HSS
Anzeige
Duderstadt

Ingeburg Grüning, Fachsprecherin für Fragen der Wiedergutmachung, Entschädigung, historische Themen, Münzen und Postwertzeichen in der Pressestelle des Ministeriums bestätigte auf telefonische Anfrage die Herausgabe der Sondermarke im Jahr 2017.

Nähere Auskünfte zu dieser und den weiteren für das Jahr 2017 geplanten Sondermarken sollen in den nächsten Tagen veröffentlicht werden, gab sie bekannt.

Anzeige

Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte zeigte sich erfreut über die Entscheidung, die Arbeit des weltbekannten Tierfilmers in Form einer Sondermarke zu ehren. „Herzlichen Dank für Ihre positive Entscheidung zur Herausgabe der Sonderbriefmarke“, schrieb er in einem Brief an Finanzminister Wolfgang Schäuble.

„Ein schöneres Geschenk konnten Sie Inge Sielmann, der gesamten Sielmann-Stiftungsfamilie sowie der Stadt Duderstadt und der Eichsfelder Region zu dem besonderen Ehrentag nicht machen.“ Mit der Marke werde die Lebensleistung Sielmanns „auf ganz besondere Weise“ gewürdigt. Auch im Namen der Stiftung lud Nolte Schäuble spontan ein, am Tag der Übergabe des Sonderpostwertzeichens nach Duderstadt zu kommen.

Die Herausgabe einer Sondermarke zu Ehren des Tierfilmers, der am 2. Juni 2017 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, geht auf eine Idee des Vorsitzenden des Duderstädter Briefmarken- und Sammlervereins, Udo Unzeitig, zurück. Er hatte den Antrag in Abstimmung mit der Stadt Duderstadt zu den Feierlichkeiten des 85. Geburtstages von Sielmanns Ehefrau Inge am 28. April im historischen Rathaus initiiert.

Tags darauf hatte die Stadt Duderstadt 47 Schreiben mit der Bitte um Unterstützung herausgeschickt und Zustimmung beispielsweise von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), dem ehemaligen niedersächsischen Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP), der ehemaligen Bundestagspräsidentin Rita Süßmuth (CDU), Landesbischof Ralf Meister und dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff (CDU) signalisiert bekommen.

„Wir sind stolz, dass unser Vorstoß so viele Befürworter gefunden und schließlich zum Erfolg geführt hat“, sagte Unzeitig. Er dankte der Stadt Duderstadt für die Unterstützung.

Anzeige