Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Duderstadt hat gewählt
Die Region Duderstadt Duderstadt hat gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 01.09.2019
Wer zieht in Duderstädter Rathaus ein. Quelle: Eckermann
Anzeige
Duderstadt

Die Stadt Duderstadt bekommt einen neuen Bürgermeister. 17 444 Wahlberechtigte waren aufgerufen am Sonntag aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Bis Freitag, 30. August, 13 Uhr haben bereits rund 2500 Wahlberechtigte per Briefwahl ihr Votum abgegeben. Das Team des Wahlbüros in der Stadtverwaltung hat zwischenzeitlich alles notwendigen Unterlagen und Utensilien für die Wahlvorsteher im Sitzungssaal des Stadthauses bereitgestellt. Dort holen die Wahlvorsteher die Unterlagen am Sonnabend ab. Nachfolgend die wichtigsten Fakten rund um die Wahl.

Ab 18 Uhr ist mit ersten Zahlen zu rechnen

Warum wird gewählt?

Amtsinhaber Wolfgang Nolte (CDU) hatte Anfang Februar verkündet, sein Amt im Herbst 2019 vorzeitig abzugeben – nach fünfjähriger Amtszeit in der laufenden Wahlperiode. Gewählt worden war Nolte für die Dauer von sieben Jahren – bis 2021.

Wie lange dauert die Amtszeit des neuen Bürgermeisters?

Die Amtszeit des neuen Bürgermeisters dauert bis 2026, also sieben Jahre – den Rest der laufenden Wahlperiode. Danach finden die Wahlen zum Hauptverwaltungsbeamten zusammen mit den Kommunalwahlen statt. Die Amtszeit beträgt dann fünf Jahre.

Wann wird gewählt?

Der Rat der Stadt Duderstadt hat als Wahltermin für die Bürgermeisterwahl Sonntag, 1. September, festgelegt. Eine mögliche Stichwahl wäre am Sonntag, 15. September.

Wann scheidet Bürgermeister Wolfgang Nolte aus dem Dienst aus?

Letzter Arbeitstag für den Amtsinhaber ist am 31. Oktober 2019. An diesem Tag wird er im Rahmen eines Festaktes im historischen Rathaus verabschiedet. Sein Nachfolger beginnt am 1. November.

Wie viele Wahlberechtigte gibt es ?

17444 Bürger sind wahlberechtigt.

Wer darf wählen?

Wählen darf, wer mindestens drei Monate im Wahlgebiet seinen Wohnsitz hat, EU-Bürger ist, mindestens 16 Jahre alt ist und ins Wählerverzeichnis eingetragen ist.

Was ist, wenn man wahlberechtigt ist, aber nicht ins Wählerverzeichnis eingetragen ist?

Einen Wahlschein für nicht eingetragene wahlberechtigte Personen gibt es auf Antrag, wenn nachgewiesen wird, dass sie ohne eigenes Verschulden die Antragsfrist für die Berichtigung des Wählerverzeichnisses versäumt hat, oder wenn ihr Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antragsfrist für die Berechtigung entstanden ist. Wahlberechtigte Personen, die nicht ins Wählerverzeichnis eingetragen sind, können unter genannten Voraussetzungen Wahlscheine noch bis zum Wahltag am 1. September um 15 Uhr beantragen.

Wahlurne im Briefwahlbüro im Duderstädter Stadthaus. Quelle: Eichner-Ramm

Gleiches gilt, wenn der oder die Wahlberechtigte schriftlich erklärt, wegen einer plötzlichen Erkrankung den Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufsuchen zu können. Die beantragende Person muss Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und Wohnanschrift angeben. Wer den Wahlschein für eine andere Person beantragt, muss eine schriftliche Vollmacht nachweisen.

Was tun, wenn der Wahlschein verloren gegangen ist?

Verlorene Wahlscheine werden nicht ersetzt.

Wie viele Stimmen hat man?

Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme.

Der Stimmzettel

Folgende vier Bewerber sind auf dem Stimmzettel für die Wahl des Bürgermeisters am Sonntag, 1. September, in der Stadt Duderstadt aufgeführt.

1. Koch, Stefan, Geburtsjahr 1966, Journalist, Duderstadt, Auf dem Stieg 20, CDU

2. Schenke, Matthias, Geburtsjahr 1959, Dipl.-Jurist / Dipl.-Sozialpädagoge, Duderstadt, Christian-Blank-Straße 19, SPD

3. Feike, Thorsten, Geburtsjahr 1973, Bankwirt BC, Duderstadt, Clara-Gerlach-Weg 2, FDP

4. Lillpopp Florian, Geburtsjahr 1990, Student, Duderstadt, Burgring 14, Die Partei

Wie lange sind die Wahllokale geöffnet?

Die Wahl dauert von 8 bis 18 Uhr.

Wo wird gewählt?

Wahlberechtigte mit Wahlschein können am Tag der Bürgermeisterwahl entweder durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk des Wahlgebiets oder durch Briefwahl ihre Stimme abgeben.

Die Wahllokale

24 Wahllokale sind am Sonntag, 1. September, zur Bürgermeisterwahl in Duderstadt von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Amtsinhaber Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) weist daraufhin, dass die Räumlichkeiten in der Mehrzweckhalle in Gerblingerode am Wahltag nicht genutzt werden können. Die Wahlräume sind daher in der Maximilian-Kolbe-Grundschule in der Kolbestraße 1 eingerichtet. Die Wahlberechtigten der Wahlbezirke 16 und 17 wurden durch die Wahlbenachrichtigung bereits auf das veränderte Wahllokal „Maximilian-Kolbe-Grundschule“ hingewiesen.Bereits seit der Europawahl im Mai ist das Ursulinenkloster Wahlraum für den Wahlbezirk 5.

Das sind die Wahlräume für die Wahlbezirke:

1: Rathaus, Marktstraße 66 (Bürgersaal); 2: JuFi–Das Mehrgenerationenhaus, Schützenring 6; 3: Heinz-Sielmann-Realschule, Auf der Klappe 39; 4: St.-Elisabeth-Schule, Kanonikus-Wolf-Straße 1; 5: Ursulinenkloster, Neutorstraße 9; 6: Astrid-Lindgren-Schule, Christian-Blank-Straße 15; 7: Berufsbildende Schulen, Kolpingstraße 4-6; 8 (Westerode): Mehrzweckhalle, Westerode, Westeröder Straße 10; 9 (Breitenberg): Pfarrgemeindehaus, Hübentalstraße 11; 10 (Brochthausen): Feuerwehr, Brochthausen, Brochthäuser Straße 35; 11 (Langenhagen): Dorfhaus, Langenhagen, Langenhäger Straße 41; 12 (Desingerode): Pfarrzentrum, Desingerode, Burgstraße 4; 13 (Esplingerode): Mehrzweckhalle, Esplingerode, Esplingeröder Straße 5; 14 (Werxhausen): Bürgerhaus, Werxhausen, Werxhäuser Straße 33; 15 (Fuhrbach): Bürgerhaus, Fuhrbach, Föhrenweg 18a; 16 und 17 (Gerblingerode): Maximilian-Kolbe-Schule, Gerblingerode, Kolbestraße 1; 18 (Hilkerode): Paul-Maar-Grundschule, Hilkerode, Im Ellertal 8; 19 (Immingerode): Mehrzweckhalle, Immingerode, Böseckendorfer Straße 8; 20 und 21 (Mingerode): Grundschule, Mingerode, Mingeröder Straße 35; 22 und 23 (Nesselröden): Mehrzweckhalle, Nesselröden, Georgstraße 4; 24 (Tiftlingerode): St.-Nikolaus-Grundschule, Tiftlingerode, Nikolausstraße 14. Die Briefwahlbezirke 26 bis 29 befinden sich im Stadthaus Duderstadt.

Wie viele Wahlbezirke gibt es?

Bei der Bürgermeisterwahl in Duderstadt gibt es 24 Urnenwahlbezirke und 4 Briefwahlbezirke.

Wie lange ist eine Briefwahl noch möglich?

Am Freitag, 30. August, um 13 Uhr endete die Briefwahlmöglichkeit im Briefwahlbüro im Stadthaus. Bis dahin haben etwa 2500 Wahlberechtigte davon Gebrauch gemacht. Quelle: Eichner-Ramm

Bis zum Wahltag, Sonntag, 1. September, 18 Uhr, muss der Wahlbriefumschlag bei der Gemeindewahlleitung im Stadthaus, Worbiser Straße 9, in Duderstadt vorliegen.

Wann beginnt die Auszählung?

Mit Schließung der Wahllokale werden die Wahlurnen geöffnet und die Auszählung in den 24 Wahlbezirken sowie den Briefwahlbezirken beginnt. Die Auszählung ist öffentlich.

Wann ist mit einem vorläufigen Ergebnis zu rechnen?

Voraussichtlich zwischen 19.15 und 19.30 Uhr ist mit einem vorläufigen Ergebnis zu rechnen.

Wo ist das vorläufige Ergebnis einzusehen?

Die vorläufigen Ergebnisse der Bürgermeisterwahl in Duderstadt sind am Wahlabend auf der Tageblatt-Seite zu finden:

Wie viel Prozent der gültigen Stimmen sind erforderlich, um im ersten Wahlgang gewählt zu werden?

Ein Kandidat muss mehr als 50 Prozent der gültigen Stimmen bekommen, um die Wahl direkt zu gewinnen. Liegen alle Kandidaten unter der 50-Prozent-Marke, kommt es zu einer Stichwahl. Diese wäre in Duderstadt am 15. September. Dabei würden dann die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen antreten.

Wie viele Wahlhelfer gibt es?

Bei der Bürgermeisterwahl sind 212 Wahlhelfer im Einsatz.

Was kostet die Wahl?

Für die Durchführung der Direktwahl fallen insbesondere Kosten an für Versand der Wahlbenachrichtigungsbriefe, Entschädigung von Wahlhelfern und Wahlhelferinnen und Kosten der Datenverarbeitung (KDG) in Höhe von rund 15 000 Euro (ermittelt nach Werten vorangegangener Wahlen). Für eine mögliche Stichwahl entstehen entsprechende Kosten in Höhe von rund 8000 Euro.

Weitere Berichte zur Bürgermeisterwahl

Bisherige Berichte zur Bürgermeisterwahl in Duderstadt sind auf der Tageblatt-Themenseite zu finden.

Der Link zu den Wahlergebnissen wurde korrigiert!

Die Autorin erreichen Sie per E-Mail an b.eichner-ramm@eichsfelder-tageblatt.de oder unter Telefon 05527/9499712.

Von Britta Eichner-Ramm

„Liebe auf den ersten Blick war das nicht“, sagt Tilla Freckmann. Aber dann hat alles gepasst. Inzwischen ist sie seit 60 Jahren mit Ernst verheiratet – und beide haben gemeinsam viel erlebt.

30.08.2019

Der Rat des Fleckens Gieboldehausen will einen Landwirt als beratendes Mitglied in den Bauausschuss berufen. Das hat er am Donnerstag beschlossen.

30.08.2019

Seit 60 Jahren gibt es die Malteser in der Diözese Hildesheim. Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) hat gratuliert und lobende Worte für die Arbeit des Ordens in Duderstadt gefunden.

30.08.2019