Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Die Kanzlerin kommt zu Gratulieren nach Duderstadt
Die Region Duderstadt Die Kanzlerin kommt zu Gratulieren nach Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 09.02.2019
Zuletzt war die Kanzlerin im Bundestagswahlkampf 2013 zu Gast in Duderstadt. Jetzt kommt sie mit Glückwünschen. Quelle: imago/Klaus W. Schmidt
Anzeige
Duderstadt

Die Firma Ottobock erwartet zu ihrem 100-jährigen Bestehen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). An dem Festakt am Montag, dem 18. Februar, mit rund 350 Gästen werde auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) teilnehmen, teilte das Unternehmen mit. Ottobock gilt als Weltmarktführer in der Orthopädietechnik. Das Unternehmen mit dem Hauptsitz im Eichsfeld beschäftigt weltweit an gut 50 Standorten mehr als 7000 Mitarbeiter. Merkel hatte Duderstadt zuletzt vor fünfeinhalb Jahren besucht. Damals war sie als Hauptrednerin einer CDU-Veranstaltung im Bundestagswahlkampf 2013 aufgetreten.

Interview mit Ottobock-Chef Näder

Hans Georg Näder, Chef des Prothesenherstellers Ottobock aus Duderstadt, spricht mit Tageblatt-Chefredakteur Uwe Graells über 100 Jahre Ottobock, eine Kindheit im Eichsfeld und seine Zukunftspläne. Lesen Sie hier das ganze Interview...

„Wirtschaftlicher Erfolg ist dafür da, Dinge zu bewegen.“ Hans Georg Näder steht an der Spitze eines 100 Jahre alten Startups. Quelle: Christoph Neumann

Von RND/lni/güm

Die südniedersächsischen Städte Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode arbeiten zusammen am Erhalt der Fachwerkhäuser. Das Projekt wird nun auch von den Landkreisen unterstützt.

11.02.2019

Der bisherige Inhaber der Bäckerei mit angeschlossenem kleinen Laden wird den Betrieb einstellen. Ein Nachfolger hat sich aber bereits gefunden. Darüber informierte Bürgermeister Pascal Schwedhelm den Ortsrat.

08.02.2019
Duderstadt Breitenberger Bürger protestieren - Angst vor Wasserschutzgebiet Obernfeld

Zu lautstarken Diskussionen kam es in der Einwohnerfragestunde der jüngsten Breitenberger Ortsratssitzung. Anlass war das geplante Wasserschutzgebiet Obernfeld – das auch Breitenberg betrifft.

08.02.2019