Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Cuban Jazz: Doble Sabor überzeugt mit viel tanzbarer Musik
Die Region Duderstadt Cuban Jazz: Doble Sabor überzeugt mit viel tanzbarer Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 01.05.2019
Doble Sabor bringen Cuban Jazz nach Duderstadt. Quelle: Schneemann
Duderstadt

„Guantanamera“, „Bésame“ und Stücken vom Buena Vista Social Club, mit denen Doble Sabor auch schon auf der Bühne stand, ließen die Gäste schnell Köpfe und Füße im Takt wippen. Doch bis sich die ersten auf die Tanzfläche trauten, dauerte es noch ein bisschen, und die Aufforderung aus der Band wurde zunächst noch mit einem etwas schüchternen Lächeln einiger Besucher quittiert. Mitklatschen allerdings funktionierte von Anfang an sehr gut. Als nach 20 Minuten schließlich das Licht gedämmt wurde, dauerte es keine zehn Minuten mehr und die ersten Tänzer wurden paarweise, aber auch alleine vom Rhythmus der Musik angezogen.

Während sich ruhige, melancholische, dabei aber nie traurige Lieder mit kraftvollen, treibenden abwechselten, zeigte sich vor allem bei reinen Instrumentalstücken, wie gut die Bandmitglieder ihre Instrumente beherrschen. Leider ging das wie auch der Gesang manchmal durch das laute Stimmengewirr der Gäste im Wintergarten unter. Meist aber begeisterten die Musiker das Publikum mit ihrer aufeinander abgestimmten Performance, schließlich macht der Großteil der Band auch schon seit Jahren gemeinsam Musik.

Interpretationen bekannter Musikstücke

Doble Sabor – doppelter Geschmack – das sind Arianna Hernández Rolo (Gitarre/Bass), Pedro Rigoberto Pineda Casas (Percussion/Gesang) und José Angel Gonzáles Espinosa (Tres, Gesang). Nicht mehr dabei ist Dayrelis Laura Pérez García. Für sie ist Tamara Clevó Torres (Gesang/Maracas) nachgerückt. Ebenfalls neu ist Maria Carla Iglesias. Sie verstärkt die Band seit etwa drei Jahren mit ihrer Violine, erzählt Rolo auf Nachfrage zur geänderten Besetzung – eine passende Ergänzung, von der die Musik der Band eindeutig profitiert.

Seit 2006 stehen Doble Sabor für einen Mix aus traditionellen Rhythmen wie Samba, Merengue oder Bachata mit moderner Musik zum Cuban Jazz. Das Repertoire der Band zeichnet sich durch Interpretationen bekannter Musikstücke und eigene Kompositionen aus.

Bereits vor fünf Jahren spielten die kubanischen Musiker das erste Mal in Duderstadt. Damals hatte sie Ottobock-Chef Hans Georg Näder für einen Auftritt zur Ausstellung „Close-up Cuba“ mit Werken kubanischer Künstler in der Kunsthalle HGN ins Eichsfeld geholt. 2013 hatte er die Band in der bekannten Bar Floridita in Havanna gesehen und sie seitdem regelmäßig für Konzerte in Berlin verpflichtet. Auch in Russland, der Schweiz, Surinam und Frankreich waren Doble Sabor schon zu Gast.

Viel Applaus für das Trommelsolo

Am Sonnabend beeindruckten die Bandmitglieder das Publikum auch mit ihrer schier endlosen Energie. Die Musikerinnen standen keine Sekunde still, sangen, bewegten sich gekonnt zum Rhythmus und spielten dabei auch noch mühelos ihre Instrumente. Casas indessen ging immer wieder ins Publikum und animierte die Zuhörer dazu, aus sich herauszugehen. Auch sein eindrucksvolles Trommelsolo wurde mit viel Applaus bedacht.

Nach der Pause musste die Band ein bisschen kämpfen, um die Aufmerksamkeit des Publikums zurückzugewinnen, aber auch das gelang Doble Sabor geschickt, indem sie Stücke spielten, bei denen viele Zuschauer einfach nicht mehr still sitzen konnten. Bald waren sogar mehr Gäste auf der Tanzfläche als vorher – und auch einige Männer trauten sich, die Hüften zu schwingen.

Von Nora Garben

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem modernen Haus und mit einer überarbeiteten Ausstellung soll das Heimatmuseum in wenigen Jahren neu eröffnen. Zuvor muss es grundsaniert werden – für 1,8 Millionen Euro.

01.05.2019
Duderstadt Rettungseinsatz in Heiligenstadt - Kopfüber in Bach Geislede gestürzt

Vermutlich weil er zu tief ins Glas geschaut hatte, war am Sonnabend ein 46-Jähriger Mann kopfüber in den Bachlauf Geislede gestürzt. Feuerwehr und Sanitäter aus Heiligenstadt retteten ihn.

27.04.2019

Antje Ehbrecht (SPD) ist neues Mitglied im Ortsrat Westerode. Sie folgt auf Jan Rittmeier, der umzugsbedingt seinen Sitz im Ortsrat verliert.

27.04.2019