Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt DDR-Wachturm an Grenzanlagen öffnet
Die Region Duderstadt DDR-Wachturm an Grenzanlagen öffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:46 14.06.2012
Von Ulrich Lottmann
Abschluss der Umgestaltung des Grenzlandmuseums Eichsfeld: Der Wachturm am Pferdeberg kann zukünftig besichtigt werden. Quelle: Rampfel
Teistungen,

Als Teil des sechs Kilometer langen Grenzlandweges kann der Wachturm ab Freitag, 15. Juni, besichtigt werden. Sanierung und Präsentation des Turms sind ein weiterer Baustein der Neugestaltung des Grenzlandmuseums Eichsfeld. Die Einweihungsfeier am Freitag um 15 Uhr bildet den Abschluss der 2009 begonnenen, umfassenden Neukonzeption der Einrichtung am ehemaligen Grenzübergang Duderstadt-Worbis. Am Eröffnungstag und am Wochenende gibt es geführte Wanderungen.

Start zu einer Nachtwanderung ist am Freitag um 21 Uhr. Dafür wird eigens die Lichttrasse an den Sperranlagen auf der ehemaligen innerdeutschen Grenze eingeschaltet. Am Sonnabend, 16. Juni, startet um 11 Uhr eine geführte Tagestour und um 21 Uhr wiederum eine Nachtwanderung. Am Sonntag beginnen die Touren um 11 und um 15 Uhr. Treffpunkt ist jeweils der Haupteingang des Grenzlandmuseums, Duderstädter Straße 5-7, Teistungen.