Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Das sind die Pläne der Schützenbruderschaft Nesselröden für 2020
Die Region Duderstadt Das sind die Pläne der Schützenbruderschaft Nesselröden für 2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 31.12.2019
Der Vorstand der Schützenbruderschaft Nesselröden: Annegret Kaiser, Olaf Hellmold, Adelheid Hellmold, Sabine Radzuweit, Lothar Schenke, Monika Wellhausen, Mario Bode und Erni Eckermann (v.l.). Quelle: r
Anzeige
Nesselröden

Eine ganze Menge vorgenommen hat sich die Schützenbruderschaft Nesselröden für das Jahr 2020. Die Weichen für die Umsetzung der umfangreichen Vorhaben wurden auf der Jahreshauptversammlung gestellt.

Die grundsätzliche Problematik, Ehrenämter zu besetzen, gibt es fast überall. Umso erfreulicher war die Tatsache, dass der Vorsitzende der Schützenbruderschaft (SB), Lothar Schenke, in geheimer Wahl einstimmig wiedergewählt wurde. Schenke steht einem achtköpfigen Vorstand vor, der bereit ist, die Herausforderungen, vor denen ein solcher Verein steht, auch anzunehmen.

Als nicht minder erfreulich werteten die Nesselröder die Tatsache, dass bei der Wahl des Ehrenrates die Bereitschaft, für das Amt Verantwortung zu übernehmen, besonders groß war. Das Gremium wird für vier Jahre gewählt. Lediglich fünf Mitglieder wurden benötigt, insgesamt sieben wurden aus der Versammlung heraus vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Schützenfest spielt zentrale Rolle

Eine zentrale Rolle wird auch im Jahr 2020 das Schützenfest in Nesselröden spielen. Schon im Jahr 2019 erarbeiteten die Verantwortlichen ein neues Konzept, verpflichteten beispielsweise neue Bands. „Diese Neuerung hat sich auf jeden Fall bewährt, und wir wollen sie auch im neuen Jahr so beizubehalten“, erläutert Mario Bode, Medienbeauftragter des Vereins. Vom 15. bis 17. Mai befindet sich der ganze Ort dann in Feierlaune. Die El Trinkos und Boerney & die TriTops werden, wie schon im abgelaufenen Jahr, für Stimmung sorgen. Auch am Ausschank von Freibier am Sonnabend soll nichts geändert werden.

Die Geselligkeit innerhalb des Vereins ist den Nesselrödern sehr wichtig. Und aus dem Grund haben sie für das anstehende Jahr auch das Wintervergnügen von der Schießhalle, die ein wenig außerhalb liegt, wieder in die Ortsmitte ins Gasthaus Schenke auf den Saal verlegt. „Es war immer mit einem sehr großen Aufwand verbunden, die Halle entsprechend herzurichten. Deswegen haben wir uns zu diesem Schritt entschieden“, erklärt Bode, der am 18. Januar 2020 auf zahlreiche tanzwillige Mitglieder hofft.

Wandertag am 1. März

Die ursprünglich sonst immer auf den Januar terminierte Winterwanderung ist jetzt auf den 1. März verlegt worden und firmiert nur noch unter dem Namen Wandertag. Das Angebot beschränkt sich aber nicht nur auf Vereinsmitglieder. Jeder ist willkommen.

Ein wenig Kummer bereitet den Nesselröder Verantwortlichen nach wie vor die Tatsache, dass das Amt des Jugendleiters nicht besetzt werden konnte. Bode hat den Nachwuchs lange selbst mitbetreut, seine berufliche Situation lässt dies allerdings nicht mehr zu. Für ihn ist es extrem wichtig, dass die Jugend entsprechend gefördert wird. „Die Zahlen unserer Kinder und Jugendlichen sind nach wie vor konstant“, sagt er und Erleichterung schwingt in seiner Stimme mit. „Wir wünschen uns aber natürlich jemanden, der diesen Posten übernimmt, denn es ist meiner Meinung nach sehr wichtig, dass es eine gewisse Regelmäßigkeit gibt.“ Und verweist dabei auf die moderne Schießanlage, über die der Verein verfügt und die es durch die Lichtpunktanlage möglich macht, schon Grundschulkinder an den Sport heranzuführen. „Dadurch ist es möglich, Kindern schon früh einen verantwortungsvollen Umgang mit den Sportgeräten beizubringen“, unterstreicht Bode.

Kontrovers diskutiert wurde von der Schützenbruderschaft die Beitragserhöhung im Jahr 2020 um fünf Euro, die sich angesichts der Abgaben an höhere Verbände nicht umgehen lässt. Letztlich wurde sie aber mit großer Mehrheit verabschiedet.

Lesen Sie auch:

Von Vicki Schwarze

Es ist das wohl lauteste und bunteste Fest des Jahres weltweit: Silvester. Um Mitternacht gibt es am Himmel wieder ein Spektakel zu sehen. Wir suchen die schönsten Fotos vom Feuerwerk. Schickt uns eure Bilder!

31.12.2019

Ein mutmaßlich psychisch kranker Mann hatte einen 18-Jährigen mit einem Messer attackiert. Nun hat sich das Gericht darüber beraten, wie der 52-jährige Mann, der aus Duderstadt kommt, unterzubringen sei.

30.12.2019
Duderstadt Stammtische, Gespräche und Gebrauchtkleidersammlung Kolpingfamilie Duderstadt stellt Programm für das erste Halbjahr 2020 vor

Die Kolpingsfamilie Duderstadt hat ihr Programm für das erste Halbjahr 2020 vorgestellt. Feste Bestandteile sind die „Duderstädter Gespräche“ und die Gebrauchtkleidersammlung.

30.12.2019