Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ziel: Projektorientierter Lernen
Die Region Duderstadt Ziel: Projektorientierter Lernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.01.2017
Von Axel Artmann
Südafrikanische Bildungsexperten haben sich in Duderstadt über das duale Berufsbildungssystem informiert. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Bildung an betrieblliche Anforderungen anpassen 

„Wir interessieren uns für das projektorientierte Lernen“, erläuterte Rani Chetty während des Besuchs der Berufsbildenden Schulen (BBS) Duderstadt. Sie ist Koordinatorin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Südafrika. Diese Institution hat das Projekt im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung entwickelt.

Anzeige

Ziel ist die Anpassung des Bildungsbetriebes an wirtschaftliche und betriebliche Anforderungen. Dies soll dazu beitragen, die Ausbildungsqualität in Südafrika zu verbessern, um so die Jugendarbeitslosigkeit in dem Land einzudämmen, erläuterte Projektkoordinator Günther Koegst.

Die 20-köpfige Gruppe, zu der neben Lehrern und Schulmanagern unter anderem auch Vertreter des südafrikanischen Erziehungsministeriums und des Berufsbildungs-Colleges Niedersachsen gehören, ist vierzehn Tage in Niedersachsen unterwegs. An der Duderstädter BBS war die Ausbildung zum Anlagenmechaniker ein Schwerpunkt, in Neustadt die zum Elektrotechniker, während in Hannover allgemeine Themen wie die Ausbildungsordnung, die Gestaltung des Ausbildungsvertrages und der Rahmenlehrplan besprochen wurden. Zum Auftakt war die Gruppe bei der Handwerkskammer in Stade zu Gast.

Didaktische Fähigkeiten vermittelt

Während ihres Aufenthaltes im Eichsfeld zählten die Schulorganisation, der Stundenplan, das Gewinnen von Lehrern, deren Ausbildung und das Prüfungswesen in Zusammenarbeit mit Kammern ebenso zu den Themen wie die Kooperation mit Betrieben. Die Gäste konnten den Unterricht miterleben und besichtigten das Unternehmen Daume in Duderstadt.

Bereits im vergangenen Jahr waren Fachleute aus berufsbildenden Schulen, darunter mit Sabine Freese die Leiterin der BBS Duderstadt, zu Gast in Südafrika, um den dortigen Lehrern fachliche und didaktische Fähigkeiten zu vermitteln. Aufgefallen ist ihr, dass der Unterricht weniger handlungs- und ergebnisorientiert verlaufe und weniger an den Bedarf der Wirtschaft angepasst sei. Mittelfristiges Ziel ist nach ihren Worten der Aufbau von Patenschaften. Sie könnten auch zum Austausch von Lehrern und Schülern aus beiden Ländern führen.