Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Deutsche Kolping-Fußballmeisterschaft: Nachwuchsteam in Bayern erfolgreich, Herren und Damen jeweils Dritte
Die Region Duderstadt Deutsche Kolping-Fußballmeisterschaft: Nachwuchsteam in Bayern erfolgreich, Herren und Damen jeweils Dritte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 09.08.2013
Deutscher Meister: der Bilshäuser Kolping-Fußballnachwuchs mit Pokalen. Quelle: EF
Anzeige
Bilshausen

Nach der langen Anreise gab es am ersten Abend erst einmal ein großes Wiedersehen mit alten Bekannten aus allen Landesteilen – und die mit Spannung erwartete Gruppenauslosung. Rodelweltmeisterin Natalie Geisenberger zog die Lose. Während die Damen ihre Spiele in Miesbach austragen konnten, zogen die Herren und Jugendlichen ins benachbarte Weyarn um.

Beginn mit Unentschieden

Die Herren begannen mit einem Unentschieden (1:1) gegen die KF Schifferstadt (Rheinland -Pfalz) und einem 4:2-Sieg gegen Wolfratshausen (Oberbayern). Mit einem 4:0 im letzten Spiel sicherten sich die Bilshäuser den Gruppensieg und den Einzug ins Viertelfinale, hier gab es einen 2:0-Erfolg gegen die KF Beilngries. In der Vorschlussrunde wartete mit der KF Holzhausen–Ohrbeck (Osnabrück) ein alter Bekannter, der 2011 Endspielgegner der Eichsfelder war. Wieder endete das Spiel 0:0, so dass das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Diesmal hatten die Holzhäuser die besseren Schützen, und der sechste Elfmeter brachte die Entscheidung.

Hohe Temperaturen

Im Spiel um Platz drei einigten sich die beiden Mannschaften Schifferstadt und Bilshausen aufgrund der hohen Temperaturen gleich auf ein Elfmeterschießen. Schon nach vier Schützen war die Entscheidung zu Gunsten der Bilshäuser gefallen, die damit Dritter wurden.

Mit jeweils drei Siegen starteten die Damen und Jugendlichen ins Turnier. Bei den Frauen folgte dann ein 0:0 gegen den amtierenden Meister Miesbach und eine 0:1-Niederlage gegen Riesenbeck. Im letzten Gruppenspiel gab es noch einen 2:1-Erfolg gegen Rinkerode. Damit verpassten die Bilshäuserinnen das Finale und wurden – wie im Vorjahr – Dritte.

Jungen hielten sich weiter schadlos

Die Jungen hielten sich weiter schadlos und qualifizierten sich für das Endspiel gegen Beilngries. Nach dem Vorrundenerfolg stand es im Finale 0:0 nach regulärer Spielzeit, das Elfmeterschießen musste wieder einmal die Entscheidung bringen. Der fünfte Schütze aus Beilngries scheiterte am Bilshäuser Keeper, im Gegenzug fand der entscheidende Elfer den Weg ins Tor der Bayern. Der Jubel war groß. Mit drei Podiumsplätzen fiel die Ausbeute erheblich besser aus als erwartet.

eb