Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Berufsfindungsbörse informiert über Ausbildungsberufe und Studiengänge
Die Region Duderstadt Berufsfindungsbörse informiert über Ausbildungsberufe und Studiengänge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 22.10.2013
Von Ulrich Lottmann
Markant: Plakate werben für die Berufsfindungsbörse an den Berufsbildenden Schulen in Duderstadt. Quelle: Thiele
Anzeige
Duderstadt

Die Podiumsdiskussion ist Auftaktveranstaltung für die Eichsfelder Berufsfindungsbörse. Diese findet dann am Sonnabend, 9. November, von 10 bis 15 Uhr in den Berufsbildenden Schulen Duderstadt (BBS) statt.

Die Auftaktveranstaltung gibt einen Hinweis auf die Dimension der elften Auflage der Berufsfindungsbörse. Die markanten Plakate, die seit einigen Tagen für die Veranstaltung werben, machen die Zielgruppe deutlich: „Wir wollen die Schüler zu uns holen“, sagt Heinz Stapelbroek vom Vorbereitungsteam der BBS. Auf die künftigen Schulabgänger sei die Großveranstaltung zugeschnitten.

Anzeige

An mehr als 70 Ständen können sie sich am 9. November bei 61 Ausstellern über Berufe und Ausbildungsgänge informieren. Das Spektrum ist breit: Die Aussteller präsentieren 88 Ausbildungsberufe – vom Anlagenmechaniker über den Fachinformatiker und Mediengestalter bis zum Zerspanungsmechaniker. Zudem werden 58 Studiengänge vorgestellt, darunter die Bachelor-Studiengänge Banking and Finance, Tourismusmanagement und Wirtschaftsinformatik oder auch das Studium bei der Polizei.

Konkrete Hilfsangebote

Neben Informationen gebe es konkrete Hilfsangebote für die Schüler, verweist Martin Saul vom BBS-Team auf Bewerbungsmappen-Check, simulierte Einstellungstests und eine Fotoaktion für Bewerbungsfotos. Die Agentur für Arbeit biete Berufsorientierung an. Kurzvorträge zu Studium und Beruf, Freiwilligendienst im Sport, duales Studium oder ein Freiwilliges Soziales Jahr rundeten das Angebot ab.

„Die elfte Eichsfelder Berufsfindungsbörse verschafft somit Jugendlichen eine besondere Gelegenheit, sich mit kompetenten  Ansprechpartnern unseres regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes zu unterhalten“, fasst Saul zusammen.

Im Interesse der Schüler

Die BBS sei als Bildungseinrichtung und aufgrund ihres Raumangebots prädestiniert, die Großveranstaltung zu organisieren, sagt Stapelbroek. Warum nimmt die BBS diesen Aufwand auf sich? „Wir machen das im Interesse unserer Schüler und der anderer Schulen“, antwortet er und fügt mit Blick auf regionale Partner hinzu: „Wir machen das auch nicht alleine.“

Und wie weit eine Karriere führen könne, werde bereits bei der Auftaktveranstaltung am 8. November deutlich, fügt Saul hinzu. In der Eichsfeldhalle wird Reinhold Knott einen Kurzvortrag halten. Der gebürtige Rhumspringer machte einst eine Lehre als Kfz-Mechatroniker. Jetzt kommt er als Leiter der Großkundenbetreuung von Porsche Deutschland in die Heimat zurück und berichtet den mehr als 700 Schülern über seinen Weg „aus dem Eichsfeld über Porsche in die ganze Welt“.