Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Duderstadt bekommt dritte Ladesäule für Elektroautos
Die Region Duderstadt Duderstadt bekommt dritte Ladesäule für Elektroautos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 24.04.2014
Eine Steckdose mehr: Duderstadt bekommt eine neue Ladesäule. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Duderstadt

Erste positive Erfahrungen wurden mit einem Renault Kangoo gesammelt, als nächstes E-Mobil soll im Herbst ein BMW i3 den EWB-Fuhrpark bereichern. „Die Mitarbeiter sind von den Probefahrten begeistert, das E-Mobil mit rund 150 Kilometern Reichweite ist nicht nur für Stadtfahrten ideal“, berichtet EWB-Chef Markus Kuhlmann und nennt weitere Vorteile: „Zehn Jahre steuerfrei, keine Abgasuntersuchung, kein Motorverschleiß.“ 

Er selbst ist allerdings froh, den Kangoo nicht für eine Dienstfahrt nach Kassel genommen zu haben. Auf der Rückfahrt gab es einen langen Stau. Und Elektroautos lassen sich nicht schieben. Sie müssen aufgeladen werden, wenn sie keinen Saft mehr haben  – auf einen Hänger. „Man lernt, vorausschauend zu fahren“, meint Kuhlmann. Auch das lautlose Fahren sei Gewohnheitssache.

Anzeige

Aufgeladen werden können die E-Fahrzeuge auch an einer einfachen Steckdose. Nur dauert das wesentlich länger als an einer Ladesäule. Davon gibt es jetzt drei im Altkreis Duderstadt, alle auf Firmengeländen.  Für Kartenbuchungen könnten die Säulen auch vernetzt werden, sagt Kuhlmann. Noch stecke die Technologie in den Kinderschuhen, die Infrastruktur sei teuer, kreisweit erst 20 Elektroautos angemeldet.

In naher Zukunft werde es aber auch hier die ersten Ladesäulen im öffentlichen Raum geben. Anbieten würden sich zum Beispiel Parkplätze vor Einkaufsmärkten.

ku