Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Politik in Duderstadt wünscht sich mehr Infos
Die Region Duderstadt Politik in Duderstadt wünscht sich mehr Infos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 15.06.2019
Unter anderem die BBS Duderstadt ist Mitglied der Gesundheitsregion Göttingen. Quelle: Meder
Anzeige
Duderstadt

 Weil sie noch zu wenig über die Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen wissen, haben die Mitglieder des Fachausschusses eine Entscheidung über einen möglichen Beitritt Duderstadts zunächst verschoben. Das Thema stand während der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie Senioren und Soziales auf der Tagesordnung.

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Duderstadt hatte einen Beitritt zur Gesundheitsregion Göttingen – die inzwischen als Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen firmiert – beantragt. Angesichts der demografischen Entwicklung werde eine bedarfsgerechte Versorgung durch medizinische, therapeutische und gesundheitswirtschaftliche Dienstleistungen für große Bevölkerungsteile künftig nicht mehr selbstverständlich sein, heißt es in der Begründung. Und weiter: „Wichtige gesundheitsbezogene Angebote sind nicht (mehr) in Duderstadt vorhanden“. Beispielsweise sei die Geburtshilfe am St.-Martini-Krankenhaus geschlossen, palliativstationäre Einrichtungen seien nicht vorhanden, die psychotherapeutische Versorgung sei verbesserungswürdig und viele Selbsthilfeeinrichtungen zentrierten sich in Göttingen. Vieles werde durch ehrenamtliche Tätigkeiten von Arbeiterwohlfahrt, Caritas oder Lebenshilfe ausgeglichen, so wird in dem Antrag weiter argumentiert, „das erhebliche Gefälle zum Oberzentrum kann aber durch Wohlfahrtsorganisationen allein nicht kompensiert werden“. Mit einem Beitritt zur Gesundheitsregion Göttingen „würde Duderstadt einen ersten und überfälligen Schritt zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Sicherung der Lebensqualität seiner Bevölkerung tun“.

Während der Sitzung betonte SPD-Ratsherr Matthias Schenke, dass ein Beitritt die Präsenz Duderstadts verstärken würde und die Nutzung „attraktiver Angebote“ der Gesundheitsregion ermögliche. „Wenn wir einmal eine Veranstaltung in Duderstadt hätten“, so Schenke, „wäre das ein deutlicher Gewinn“.

Marliese Frisch-Dvorák von den Grünen wies darauf hin, dass grundsätzlich bei der Versorgung im ländlichen Raum immer mehr auf Initiativen gesetzt werde und sich die öffentliche Hand immer mehr von den Aufgaben der Fürsorge zurückziehe. Für ihn sei nicht ersichtlich, sagte Manfred Görth (CDU), warum Duderstadt der Gesundheitsregion beitreten sollte. Er wünsche sich Informationen darüber, was das Duderstadt bringen würde. Und Roland Pahl (CDU) sah Klärungsbedarf mit Blick auf die im Falle eines Beitritts einzustellenden Mittel. Das Gremium einigte sich darauf, dass in der nächsten Ausschusssitzung über die Gesundheitsregion informiert werden und über den SPD-Antrag dann im Rat abgestimmt werden soll.

Was ist die Gesundheitsregion?

Die Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen ist eine von mehreren vom Land Niedersachsen geförderten Gesundheitsregionen. Es handelt sich um einen Zusammenschluss von Mitgliedern aus verschiedenen Bereichen – vom Ärzten, Therapeuten und Krankenhäusern über Unternehmen, Dienstleister und Bildungseinrichtungen bis hin zu Kommunen, Verbände und Selbsthilfeeinrichtungen. Unter anderem ist die Berufsbildende Schule (BBS) Duderstadt dabei. Die als Verein organisierte Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen wird getragen von der Stadt Göttingen und den Landkreisen Göttingen und Northeim. Ziel ist es eigenen Angaben zufolge, in Südniedersachsen regionale Akteure und Kompetenzen zum Thema Gesundheit zu vernetzen.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Vereins Gesundheitsregion Göttingen/Südniedersachsen. Über die Gesundheitsregionen in Niedersachsen und die Ziele informiert das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Gesundheitsregionen Niedersachsen

Von Britta Eichner-Ramm

In Langenhagen feiern Diana-Schützen und Bürger ein langes Wochenende: Von Freitag, 21., bis Montag, 24. Juni steht das Dorf ganz im Zeichen des Schützen- und Volksfestes.

15.06.2019

Angekündigt war der Planfeststellungsbeschluss für die Ortsumgehung Duderstadt im Verlauf der Bundesstraße 247n zum Ende des ersten Halbjahres 2019. Doch nun soll er voraussichtlich erst zum Ende des Jahres stehen.

15.06.2019

Einen Familienaktionssonntag richtet die LNS-Gesellschaft zur Eröffnung des 25. Duderstädter Kultursommers im Stadtpark aus. Highlight für die jüngeren Besucher ist die offizielle Übergabe des erweiterten Spielplatzes um 14.30 Uhr.

14.06.2019