Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Stadt soll Kosten für Spielplätze übernehmen
Die Region Duderstadt Stadt soll Kosten für Spielplätze übernehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.02.2019
Die Ortsräte Fuhrbach und Breitenberg wollen, dass die Stadt Duderstadt die Kosten für die Unterhaltung der Spielplätze übernimmt. Quelle: dpa
Anzeige
Furbach / Breitenberg

Die Stadt Duderstadt soll künftig die Kosten für die Unterhaltung der Spielplätze in Fuhrbach übernehmen. Einen entsprechenden Antrag haben die Mitglieder des Ortsrates in ihrer Sitzung am Donnerstagabend einstimmig beschlossen. Bisher hat das Gremium die Spielplätze aus Ortsratsmitteln finanziert, könne diese „kommunale Daueraufgabe“ aber nicht länger erfüllen, heißt es in der Beschlussfassung.

Etwa 1000 Euro jährlich habe der Fuhrbacher Ortsrat in den vergangenen 17 Jahren in die Unterhaltung der Spielplätze investiert, der Austausch von Parkbänken und Sitzgelegenheiten nicht mit eingerechnet. Ohne die Hilfe von Sponsoren wäre das nicht möglich gewesen, sagte Matthias Degenhardt (Fraktionsvorsitzender FWG) und betonte: „Es kann nicht sein, dass der Ortsrat immer wieder auf den Knien rutschend um Mittel bitten muss.“ Bei einem so geringen Ortsratsbudget – in diesem Jahr sind es 4400 Euro – sei es kaum machbar, die drei Spielplätze in Fuhrbach vernünftig zu unterhalten, geschweige denn weiterzuentwickeln. Meist beschränkten sich die Maßnahmen darauf, marode Spielgeräte auszutauschen oder defekte zu reparieren. So sei im vergangenen Jahr für 1300 Euro das Gestell einer Vogelnestschaukel auf dem Spielplatz am Feuerwehrgerätehaus erneuert worden. Das Gleiche müsste dieses Jahr bei einem anderen Spielplatz erfolgen, weil das Spielgerät gefault habe und abgebaut werden müsse. „Da kann man ausrechnen, wie viele Ortsratsmittel noch zur Verfügung stehen“, sagte Frank Degenhardt (FWG).

In der Vergangenheit habe der Ortsrat bereits „zukunftsorientiert gehandelt“ und Spielplätze, die „erkennbar wenig frequentiert wurden, sehr veraltete Spielgeräte aufwiesen oder einem großen Pflege- und Unterhaltungsaufwand unterlagen“, zurückgebaut, heißt es in der Vorlage weiter. Trotzdem sei es in den vergangenen Jahren nur mit viel ehrenamtlichem Engagement gelungen, überhaupt noch Spielgeräte zu ersetzen. „Dieses kann der Ortsrat Fuhrbach zukünftig weder finanziell noch organisatorisch leisten und bittet daher um Unterstützung.“

Ganz ähnlich hatte sich bereits am Mittwochabend der Ortsrat von Breitenberg positioniert – mit denselben Argumenten. Laut Ortsbürgermeister Roland Pahl (CDU) liege der Anteil der vom Ortsrat zu stemmenden Kosten am Gesamtbudget eines Jahres hier sogar bei rund 46 Prozent. Angesichts der wenigen Mittel, die der Ortsrat zur Verfügung habe, sei dies nicht einzusehen.

Von Nora Garben und Markus Riese

Duderstadt Infonachmittag am 13. Februar - BBS Duderstadt: Tag der offenen Tür

Zu einem Infonachmittag lädt die Schulleitung der Berufsbildenden Schulen Duderstadt für Mittwoch, 13. Februar, in der Zeit von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr ein.

08.02.2019
Duderstadt Flucht quer durch Duderstadt - Spuren der Verfolgungsjagd noch sichtbar

Nach der filmreifen Verfolgungsjagd am Donnerstagnachmittag in der Duderstädter Innenstadt waren die Spuren, die das Fluchtauto hinterlassen hat, auch am Freitag zum Teil noch sichtbar.

08.02.2019

Tageblatt-Interview: Hans Georg Näder, Chef des Prothesenherstellers Ottobock aus Duderstadt, spricht mit Tageblatt-Chefredakteur Uwe Graells über 100 Jahre Ottobock, eine Kindheit im Eichsfeld und seine Zukunftspläne.

08.02.2019