Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Duderstadt Bundespolizist Olaf Diederich geht in den Ruhestand
Die Region Duderstadt

Duderstädter Bundespolizist Olaf Diederich geht in den Ruhestand

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 29.11.2021
Carsten Decker (links) überreicht die Abschiedsurkunde an Olaf Diederich.
Carsten Decker (links) überreicht die Abschiedsurkunde an Olaf Diederich. Quelle: Bundespolizei
Anzeige
Duderstadt

Mit Ablauf des Monats November endet für den Duderstädter Polizeihauptkommissar Olaf Diederich nach mehr als 42 Dienstjahren die aktive Zeit in der Bundespolizei. Abteilungsführer Carsten Decker hat dem künftigen Pensionär nun die Ruhestandsurkunde überreicht und Diederichs geleisteten Dienste in der Bundespolizeiabteilung Duderstadt gewürdigt.

Nach einer abgeschlossenen Lehre zum Einzelhandelskaufmann bei der Firma E&R in Duderstadt habe für Diederich am 1. November 1979 seine Dienstzeit mit der Einstellung in den damaligen Bundesgrenzschutz in Hannover begonnen, teilt die Bundespolizei mit. Nach erfolgreich absolvierter Grundausbildung in Bodenteich führte ihn sein Weg über Braunschweig und Bredstedt bereits im Jahr 1983 auf den Euzenberg.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In Duderstadt angekommen, übernahm er zahlreiche Funktionen im mittleren und seit Oktober 2002 dann auch im gehobenen Polizeivollzugsdienst. Diederich war Wasserwerferkommandant, Gruppenführer und Zugführer bis hin zum Sachbearbeiter im Abteilungsstab, wo er bis zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst im Sachgebiet Einsatz tätig war.

Als dienstliche Tätigkeit im Nebenamt seien auch erwähnenswert, dass Diederich seit 2011 die Aufgabe als Ansprechperson für Korruptionsprävention sowie die Gründung und die Leitung des Bahnpräventionsteams der Bundespolizeiabteilung Duderstadt innehatte, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die Zeit im Ruhestand werde der Seulinger ganz sicher zu nutzen wissen: So habe er doch ab sofort mehr Zeit als Großvater und für seine Leidenschaften Chorgesang sowie das Cruisen mit seinem Motorrad.

Von tc/r