Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Duderstädter Kinder ziehen in Ausweichklassen um
Die Region Duderstadt Duderstädter Kinder ziehen in Ausweichklassen um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 17.09.2014
Andrang: Die pädagogische Mitarbeiterin Kerstin Burchard (links) weist die Kinder auf den Schulhof.
Andrang: Die pädagogische Mitarbeiterin Kerstin Burchard (links) weist die Kinder auf den Schulhof. Quelle: OT
Anzeige
Duderstadt

Die beiden weiterführenden Schulen haben die Kinder aufgenommen, nachdem in der St.-Elisabeth-Schule bei Sanierungsarbeiten Schadstoffe freigesetzt worden waren. In den beiden genannten Straßen liegen fünf Schulen und ein Kindergarten. Nun kommen zu den ohnehin schon  belebten Zeiten bei Schulbeginn und -schluss auch noch die wandernden Grundschüler dazu. Entsprechend groß ist das Gedränge.

„Um die Verkehrsteilnehmer für die momentane Lage zu sensibilisieren, ist mein Kollege Karl-Robert Müller jeden Morgen dort als Ansprechpartner. Außerdem haben sich einige Eltern bereit erklärt, den Schülern beim Überqueren der Straße zu helfen. Diese Unterstützung ist vorbildlich“, sagt der Duderstädter Polizist Dierk Falkenhagen.

Schwierige Verkehrssituation

Die Eltern seien in einem „Crashkurs“ von Müller als Schülerlotsen ausgebildet worden, bestätigt Lehrerin Annerose Rust. Zwar gebe es Schülerlotsen an der St.-Ursula-Schule, aber die fangen bereits um 7.40 Uhr mit dem Unterricht an, die Grundschüler jedoch erst um 7.50 Uhr. Gegen 13.45 Uhr marschieren die Kinder zurück zur St.-Elisabeth-Schule, wo sie von ihren Eltern abgeholt werden können.

Diese Regelung wurde in Absprache mit Ordnungsamt, Polizei und Schulleitung vereinbart, um die ohnehin schwierige Verkehrssituation im Bereich der Schulen nicht durch weiteren Hol- und Bringverkehr zu verschärfen.

Da zu den genannten Zeiten die Bürgersteige in der Christian-Blank- und Kardinal-Kopp-Straße beidseitig mit in Zweierreihen marschierenden Grundschülern und ihren Betreuern gefüllt sind, bitten Polizei und Schulleitung, hier besonders vorsichtig zu fahren. Wann die Sanierungsarbeiten in der St.-Elisabeth-Schule abgeschlossen sind, ist noch unklar.

Von Claudia Nachtwey

Mehr zum Thema

Seit Montag beliefert die Frisch Menü GmbH Teistungen die Mensa des Schulzentrums Auf der Klappe mit frisch gekochten Mahlzeiten. Statt bisher 2,70 Euro beträgt der Abgabepreis für ein Schüler-Menü jetzt 3,30 Euro.

Kuno Mahnkopf 15.09.2014
Göttingen Zur Einschulung Blick ins Schatzkästchen - Rund 2000 neuen Erstklässler im Landkreis Göttingen

Großer Tag für rund 2000 ABC-Schützen im Landkreis: Einschulung. An 66 Grund- und Förderschulen sind die Sechs- bis Siebenjährigen am Sonnabend, bepackt mit Ranzen und Zuckertüte, an der Seite von Eltern und oft auch Großeltern erstmals in die Schule gegangen.

Jürgen Gückel 14.09.2014
Göttingen Umfrage an fünf Göttinger Gymnasien - Schüler essen lieber Obst als Pommes

Am liebsten essen Göttinger Gymnasiasten Obst, sogar ein bisschen lieber als Pizza und Nudeln. Pommes hingegen rangieren weit abgeschlagen auf der Beliebtheitsskala. Zu diesem Ergebnis sind  Studenten der Privaten Hochschule Göttingen (PFH) nach einer Befragung an den fünf städtischen Gymnasien  gekommen.

Ulrich Schubert 12.09.2014