Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Dürfen Autos in die Fußgängerzone?
Die Region Duderstadt Dürfen Autos in die Fußgängerzone?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 30.04.2019
Große Spanplatten schützen derzeit die zerstörten Schaufenster-Bereiche, bis neue Scheiben eingesetzt werden können. Quelle: Markus Riese
Duderstadt

Der kuriose Unfall, der sich am vergangenen Wochenende in Duderstadt ereignet hat, beschäftigt die Anwohner und Besucher der Innenstadt nach wie vor. Eine 85-jährige Frau war mit ihrem Ford Fiesta am Sonnabend nacheinander in zwei gegenüberliegende Schaufenster an der Straße „Auf der Spiegelbrücke“ gekracht.

Das Malheur ist auch Tage später noch Gesprächsstoff in Duderstadt. Unter anderem wird diskutiert, ob die Dame überhaupt an dieser Straße parken durfte, um von dort aus auf dem Markt einkaufen zu gehen. „Nein, das durfte sie nicht“, sagt Sabine Holste-Hoffmann, Leiterin des Fachdienstes Gefahrenabwehr und Feuerschutz bei der Stadt Duderstadt. Die Verwaltungsmitarbeiterin verweist auf die gültige Satzung über die „Sondernutzung mit Fahrzeugen in der Fußgängerzone“. Diese ist auf der Internetseite der Stadt Duderstadt frei verfügbar und kann jederzeit eingesehen werden.

Generelles Parkverbot in der Fußgängerzone

Geparkt werden dürfe in der Fußgängerzone gar nicht – das betrifft auch Anwohner. Diese dürfen allerdings in die Fußgängerzone ein- und ausfahren, und zwar „zur Durchführung von Lieferungen und Leistungen ohne zeitliche Beschränkung mit Ausweis.“ Mit „Ausweis“ ist hier der Personalausweis gemeint, nicht etwa ein gesonderter Parkausweis. Und „ohne zeitliche Beschränkung“ heißt laut Holste-Hoffmann nicht, dass man stundenlang sein Auto in der Fußgängerzone abstellen dürfe. „Es meint, dass rund um die Uhr zum Be- und Entladen gehalten werden darf“, erklärt sie.

Das Vorfahren bis zum Markt, um etwa dort gekaufte Pflanzen ins Auto einzuladen, sei durch die Satzung nicht gedeckt. Für die Marktbeschicker gebe es allerdings Ausnahmegenehmigungen, damit diese ihre Fahrzeuge direkt an ihrem Stand abstellen dürfen, um etwa Ware nachlegen zu können.

Gleich zwei (gegenüberliegende) Schaufenster hat die Fiesta-Fahrerin beim Ausparken zerstört. Quelle: Markus Riese

Autofreie Innenstadt?

Der Bürgermeisterkandidat der „Partei“, Florian Lillpopp, hatte den Vorfall am Sonnabend mitbekommen: „Ich war während des Unfalls etwas weiter oben auf der Straße an einem Infostand meiner Partei zur Europawahl und konnte miterleben, wie ein Luxuswagen vor dem Hotel zum Löwen die anrückende Feuerwehr noch blockiert und aufgehalten hat. Das war fast surreal mit anzusehen“, sagt er. Seiner Ansicht nach gehören auf die Marktstraße überhaupt keine Autos, weil diese Fußgänger gefährden würden. Lillpopp würde es nach eigener Aussage befürworten, die Marktstraße außerhalb der Marktzeiten zwischen dem historischen Rathaus und der Unterkirche gänzlich für den Verkehr zu sperren und dies beispielsweise mit absenkbaren Pollern durchzusetzen.

Von Markus Riese

Duderstadt Polizei und Feuerwehr im Einsatz - Markt in Worbis wegen Gasgeruch evakuiert

Ein Lebensmittelmarkt in Worbis ist am Dienstagvormittag evakuiert worden. Nach Angaben der Polizei habe es in dem Markt nach Gas gerochen.

01.05.2019

Lothar Ebenroth aus Ellrich wird seit Sonntag vermisst. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Der 77-Jährige habe in der Nacht zu Sonntag seine Wohnung in unbekannte Richtung verlassen.

30.04.2019
Duderstadt Kollision auf Parkplatz Westerstieg - Polizei sucht Zeugen von Unfall in Duderstadt

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos in Duderstadt ist am Montag gegen 12 Uhr an einem Fahrzeug ein Schaden von rund 3000 Euro entstanden. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls auf dem Parkplatz Westerstieg.

30.04.2019