Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ehemalige Schüler aus Tauberbischofsheim in Duderstadt
Die Region Duderstadt Ehemalige Schüler aus Tauberbischofsheim in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.07.2019
Die Gruppe aus Tauberbischofsheim ist von Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (vorn rechts) im Rathaus empfangen worden. Hinter Nolte mit Sonnenhut: Paul Pagel Quelle: r
Duderstadt

Diese kleine Gruppe ehemaliger Schülerinnen und Schüler des Matthias-Grünewald-Gymnasiums lernte Duderstadt bei einer Stadtführung von Jürgen Szuplinski kennen und besuchte die ehemaligen DDR-Grenzanlagen am Pferdeberg, berichtete Heribert Reinhardt. Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) empfing die Gäste im Rathaus, vor dem die Tauberbischofsheimer Flagge gehisst war.

Parallelen

Nolte, der selbst kürzlich erst die Kreisstadt des Main-Tauber-Kreises besuchte hatte, erläuterte das Leben im Untereichsfeld. Er sprach vom Geschenk der deutschen Einheit, aber auch auf die daraus entstandenen Schwierigkeiten wie den Wegzug vieler Firma und den Verlust an Gewerbesteuer. Zwischen Duderstadt und „Tauber“, wie die Stadt von Einheimischen und Nachbarn genannt werde, gebe es einige Parallelen: zwei Kleinstädte, etwa gleich groß, die beide einmal ein Konvikt besaßen und das Problem fehlender qualifizierter Arbeitsplätze. Wer seine Heimatstadt verlässt, um anderswo zu studieren, kehre nur selten zurück. Auch von den Gästen, die Duderstadt besuchten, lebt niemand mehr in Tauberbischofsheim, so Reinhardt.

Hommage

In Erwiderung auf die Rede des Bürgermeisters gab Paul Pagel – heute in Würzburg mit seiner Frau Gerda als Mitinitiatoren, Autoren und Schauspieler des seit 1987 bestehenden Sommertheaters auf der Burgruine Freudenberg tätig – eine Hommage auf Duderstadt:

D U D E R S TA D T – mehr als ein Wortspiel

Du- der- Stadt nicht bekannt warst und umgekehrt

Du- der- Stadt auf Einladung einen Besuch abstattetest

Du- der- Stadt Straßen, Wälle und Sehenswürdigkeiten kennengelernt hast

Du- der- Stadt Geschichte und Bedeutung über die Zeit erfahren und schätzen gelernt hast

Du- der- Stadt, beeindruckt von ihr, wieder den Rücken gekehrt hast

Du der Stadt nun fern in schöner Erinnerung gedenkst

Du der Stadt beim Abschied längst versprochen hast eines Tages wieder zu kommen

Von Rüdiger Franke

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits zum 16. Mal fand Anfang der Sommerferien das traditionelle Tenniscamp auf der Tennisanlage des TC Gieboldehausen mit 20 Kindern und sieben Betreuern statt.

08.07.2019

Dei Entwicklung acht sozialistischer Staaten in Europa steht im Mittelpunkt die Open-air-Ausstellung „Aufbruch nach Europa. Der ostmitteleuropäische Kontext der Friedlichen Revolution 1989 in der DDR“ im Grenzlandmuseum Eichsfeld. Sie ist am Freitag eröffnet worden.

08.07.2019
Duderstadt Herrengymnastikgruppe des TSV Nesselröden - So war die Radtour des TSV Nesselröden

Die heißeste Radtour der vergangenen Jahre hat die Herrengymnastikgruppe des TSV Nesselröden hinter sich. In vier Tagen fuhren die 27 Teilnehmer mehr als 306 Kilometer.

08.07.2019