Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Eichsfeld in mehreren Ländern
Die Region Duderstadt Eichsfeld in mehreren Ländern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 18.01.2011
Von Heinz Hobrecht
Anzeige

Duderstadts Ehrenbürgermeister sprach die Notwendigkeit der Neuordnung der 16 Bundesländer in Deutschland an. Er wies auf die sich abzeichnende Regionsbildung in Südniedersachsen hin, die sich auch aufs Eichsfeld auswirke. „Ich glaube nicht, dass Teile des Eichsfeldes von Ländern abgeteilt werden“, sagte Koch. Eine gemeinsame Zukunft Thüringens sehe er eher mit dem benachbarten Bundesland Hessen, erläuterte der Landtagsabgeordnete. Im Flächenland Niedersachsen gehe es bei einer Neuformierung vorrangig darum, mit den Hansestädten Bremen und Hamburg zu verhandeln.

Beim Bürgermeistertreffen der Eichsfeldstädte im Europasaal des Rathauses standen eine Reihe gemeinsam bedeutsamer Themen auf der Tagesordnung. Unter anderem ging es um die Verkehrsanbindungen. Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) dankte seinen Kollegen Gerd Reinhardt (Leinefelde-Worbis), Bernd Beck (Heiligenstadt) und Arnold Metz (Dingelstädt) sowie den Abgeordneten Koch und Gerold Wucherpfennig (CDU, Thüringen) , der auch Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsverbandes Eichsfeld ist, für das „gelebte Miteinander“ nach der Wende. Ebenso wie das erste Treffen der Bürgermeister, am 17. Januar 1990, soll auch das 23. am 17. Januar 2012 in Duderstadt stattfinden.