Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ein weiterer Markt für Duderstadt?
Die Region Duderstadt Ein weiterer Markt für Duderstadt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 07.10.2013
Ergänzung, Erweiterung: Über eine Marktveranstaltung auf der oberen Marktstraße debattiert der Ortsrat. Diese soll keine Konkurrenz zum Wochenmarkt an der Unterkirche sein. Quelle: VL
Anzeige
Duderstadt

„Der Wochenmarkt ist sehr erfolgreich und platzt aus allen Nähten“, leitete Jochen Mitschke (Grüne) die Debatte ein. Mit seinem Antrag wolle er herausfinden, wie die rechtlichen Voraussetzungen für eine zusätzliche Marktveranstaltung im oberen Teil der Fußgängerzone seien. Und er wolle wissen, wie die Haltung der anderen Fraktionen sei, forderte er zu einer politischen Stellungnahme auf.

Rechtlich sehe er keine Hindernisse, erklärte für die Stadtverwaltung Fachdienstleiter Michael Jendrysik. Thorsten Feike (FDP) warnte jedoch: „Es ist eine große Gefahr, Märkte zu verlegen.“ Erfahrungen aus anderen Städten zeigten, dass dies zu einem Einbruch der Besucherzahlen führen könne.

Anzeige

„Es geht nicht um Verlegung, sondern Ergänzung, Erweiterung“, machte Mitschke die Stoßrichtung seines Antrags im Ortsrat deutlich. Gegenüber dem Tageblatt erläuterte er, die Initiative zu seinem Vorstoß sei von einem Ladenbesitzer in der oberen Marktstraße gekommen. Ziel sei, diesen Teil der Fußgängerzone zu beleben.

Marktstraße attraktiver machen

Das wurde auch im Ortsrat so gesehen. Frank Germeshausen (CDU) erklärte, ein Markt sei ein interessantes Medium, die obere Marktstraße attraktiver zu machen. Thorsten Krone (CDU) ergänzte, das Warenangebot müsse jedoch ein anderes als das des Wochenmarktes sein. Das bekräftigte auch Ortsbürgermeister Hubertus Werner (CDU).

Er verwies darauf, dass sich die Innenstadtvereinigung Treffpunkt Stadtmarketing derzeit intensiv um eine Attraktivitätssteigerung des bestehenden Wochenmarktes bemühe. „Wenn wir einen weiteren Markt machen würden, müsste er ein anderes Konzept als der grüne Wochenmarkt haben, um diesen nicht zu gefährden.“

Unter diesen Vorzeichen sprach sich der Ortsrat einmütig dafür aus, das Thema positiv zu begleiten. Auf Tageblatt-Anfrage kündigte Mitschke an, er wolle gemeinsam mit Mario Pizzano vom Eiscafé Delizia ein Konzept entwickeln. Dabei solle mit dem Marktbeschickern des Wochenmarktes kooperiert und Angebotsüberschneidungen vermieden werden.

Die obere Marktstraße wird schon jetzt verschiedentlich für Marktveranstaltungen genutzt. Martini- und Fastnachtsmarkt finden zwischen Mariensäule und Oberkirche statt. Auch die großen Themenmärkte, wie am Wochenende der Apfel- und Birnenmarkt, beziehen diesen Bereich mit ein. Zudem wird die Fläche für Veranstaltungen wie das Bürgerfest der Lebenshilfe genutzt.