Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Gerätehaus Hilkerode: Einigkeit über Neubau
Die Region Duderstadt Gerätehaus Hilkerode: Einigkeit über Neubau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 13.08.2019
Auf dem Grundstück des alten Feuerwehrhauses in Hilkerode soll ein Neubau entstehen – das haben weitere Gespräche bestätigt. Quelle: Eichner-Ramm
Anzeige
Hilkerode / Westerode / Duderstadt

Dem Abbruch und Neubau des Feuerwehr-Gerätehauses in Hilkerode scheint nun nichts mehr im Wege zu stehen. Dies jedenfalls haben Gespräche der Verwaltung mit den Architekten und Vertretern der Feuerwehren über die anstehenden Projekte in Hilkerode, Westerode und Duderstadt ergeben.

Zu allen drei Projekten waren die Gespräche auf der Grundlage eines bereits erfolgten Ratsbeschlusses jetzt fortgesetzt worden – mit besonderem Fokus auf Hilkerode. Die Gesprächspartner haben nach Auskunft von Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) „vom Grundsatz einvernehmlich über den Abbruch des alten Feuerwehrgerätehauses und den Neubau des Gerätehauses gesprochen“. Eine entsprechende Vorlage für die Bauausschuss-Sitzung am 22. August werde gerade vorbereitet.

Westerode und Duderstadt erst im September im Ausschuss

Etwas mehr Zeit benötigen die Projekte in Westerode und der Schwerpunktwehr Duderstadt. Hier brauche es laut Nolte „noch eine fachliche und inhaltliche Vertiefung“. Diese Projekte sollen dem Bauausschuss deshalb erst im September vorgelegt werden. Aber: „Alle drei Projekte sind somit nach der Genehmigung des Haushalts 2019 auf dem vereinbarten Weg“, betont Nolte.

Von Markus Riese

Christian Hirte, Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, hat während seiner Sommertour auch Halt in Duderstadt gemacht und sich das Hauptquartier von Ottobock zeigen lassen.

13.08.2019

Gudrun Keindorf ist Linkshänderin. Als Kind wurde sie aber gezwungen, mit rechts zu schreiben. Nun hat sie ihre Rückschulung selbstständig vorgenommen. Nicht immer eine gute Idee, sagt Linkshänderberaterin Cerstin Bayer.

13.08.2019

In Teil drei der Vortragsreihe „Vom Todestreifen zur Lebenslinie“ des Grenzlandmuseums Eichsfeld geht es um den ehemaligen Grenzstreifen im Baltikum. Beginn des Vortrags am 13. August ist um 19 Uhr.

12.08.2019