Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Ekel Alfred und Uwaga! gastieren in Duderstadt
Die Region Duderstadt Ekel Alfred und Uwaga! gastieren in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 11.12.2018
Neues von „Ekel Alfred“: Zwei Einakter aus der Fernsehsendung „Ein Herz und eine Seele“ spielt das Ensemble des kleinen Theaters Bad Godesberg in Duderstadt. Quelle: R
Anzeige
Duderstadt

Alfred Tetzlaff hat die Fersehzuschauer in den 1970er-Jahren begeistert. Der erzkonservative Vorzeigespießbürger nahm kein Blatt vor den Mund und sagte unverblümt seine Meinung, die auch rassistische und frauenfeindliche Kommentare beinhaltete. Und er war alles andere als nett zu seinen Mitmenschen, was ihm den Namen „Ekel Alfred“ einbrachte. Ehefrau Else bezeichnete er regelmäßig als „dusselige Kuh“, Tochter Rita zeigte er deutlich, dass er sie für missraten hielt, unter anderem wegen Schwiegersohn Michael, den Alfred als „Sozi“ und „Kommunistenschwein“ titulierte.

Best of „Ekel Alfred“:

Anzeige

Zwei Einakter

Das Ensemble der kleinen Bühne Bad Godesberg zeigt am Freitag, 11. Januar, im Programm der TKV zwei Einakter aus der WDR-Fernsehserie „Ein Herz und eine Seele“. Auf dem Programm steht zunächst die Episode „Das Hähnchen“, mit der die Serie im Januar 1973 startete. Als zweite Folge bringen die Schauspieler „Tapetenwechsel“ auf die Bühne in der Aula der St.-Ursula-Schule. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr.

Neues von „Ekel Alfred“: Zwei Einakter aus der Fernsehsendung „Ein Herz und eine Seele“ spielt das Ensemble des kleinen Theaters Bad Godesberg in Duderstadt. Quelle: Digitalkamera

Crossover

Ein Auftritt der Crossover-Enthusiasten Uwaga! folgt am Sonntag, 13. Januar, im Bürgersaal im Rathaus in Duderstadt. Maurice Maurer (Violine, Viola), Christoph König (Violine, Viola), Matthias Hacker (Kontrabass), Miroslav Nisic (Akkodeon) und Max Klaas (Percussion) bieten dabei eine Bandbreite von Ballett bis Disco. Ihnen wird in der Ankündigung allerdings auch eine „unsachgemäße und an Dreistigkeit grenzende Handhabung von klassischem Instrumentarium und Kulturgut“ nachgesagt, gepaart mit waghalsigem Spielwitz, schwindelerregenden Tempi und todtraurigen Melodien.

Uwaga! mit „Amadeus goes Balkan Groove“:

Klassik-Erneuerer

Das Ensemble Uwaga! zerlegt nach den Angaben in der Ankündigung Ballettsuiten und katapultiert sie in andere Sphären, bringt barocke Menuette und Tango Nuevo zum grooven oder spielt akustische Versionen von Helden ihrer Jugend wie Daft Punk oder The Prodigy. Die „Klassik-Erneuerer aus dem Kohlenpott“ haben im Oktober 2014 als Quartett das Publikum im Forsthaus Hübental begeistert, im Januar kommen sie mit Percussion-Verstärkung in den Rathaussaal.

Das Ensemble Uwaga! gibt ein Rathauskonzert in Duderstadt. Quelle: r

Eintrittskarten

Karten gibt es in der Gästeinformation im Rathaus in Duderstadt unter Telefon 05527 / 84 12 00. „Neues von Ekel Alfred“ zählt zum Abonnement A der Theater- und Konzertvereinigung, das Konzert mit Uwaga! zum Abonnement Rplus+.

Von Rüdiger Franke

Duderstadt Kochbuch mit heimischen Gerichten - Ortsrat sucht alte Rezepte aus Fuhrbach
10.12.2018