Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Energie ist Topthema
Die Region Duderstadt Energie ist Topthema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 01.09.2011
Anzeige

„Bis 2022 wollen wir uns zu 100 Prozent selbst versorgen.“ Gute Ansätze seien vorhanden, eine 30-prozentige Eigenversorgungsquote gegeben. Besonderen Fokus wolle man auf die Windenergie legen. „Wir sind dabei, Standorte zu eruieren“, die dann auf ihre Verträglichkeit geprüft würden. Leineweber betont: „Der Mix macht es“, und sieht beispielsweise den Bereich Biogasanlagen ausgereizt: „Wir wollen keine Vermaisung.“ Wasserkraft hingegen solle gefördert werden. Bei den Finanzen hingegen sieht er die Klärung des kleinen Finanzausgleichs zwischen den Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde als vordringlich an. „Hier ist noch kein Königsweg gefunden“, so Leineweber, doch man wolle das Thema diskutieren und neu strukturieren. Die Feuerwehren wolle er weiterhin so gut ausstatten wie bisher und auch neue Fahrzeuge anschaffen, „so dass denn finanziell möglich ist“. Auch die Kanalisation müsse optimiert werden. Handlungsbedarf sieht er bei den Verkehrswegen, speziell der B 27 am Roringer Berg und der geplanten Ortsumgehung Obernfeld, „auch wenn die Samtgemeinde hier keine großen Hebel hat“. Trotzdem wolle man sich für baldige Fortschritte einsetzen.

epw